Kreis Böblingen Würdigung für die Begleiter der Patienten

Von arno 

Die Kreissparkasse unterstützt das Engagement des Kreisseniorenrates.

Detlef Schmidt (links) und Daniel Wengenroth (rechts) überreichen den Scheck an Manfred Koebler (2.v.l.) und Hans-Jürgen Hädrich  vom Kreisseniorenrat. Foto: Kreissparkasse Boeblingen/Sven Preuschhoff
Detlef Schmidt (links) und Daniel Wengenroth (rechts) überreichen den Scheck an Manfred Koebler (2.v.l.) und Hans-Jürgen Hädrich vom Kreisseniorenrat. Foto: Kreissparkasse Boeblingen/Sven Preuschhoff

Spende - Anstatt Weihnachtskarten an Privatkunden und Firmenkunden zu versenden, hat die Kreissparkasse Böblingen erneut 5000 Euro an ein soziales Projekt aus und für die Region gespendet. Empfänger ist dieses Mal der Kreisseniorenrat , der sich für die ehrenamtliche Patientenbegleitung einsetzt und mit diesem Engagement schon den Deutschen Patienten-Preis gewonnen hat.

Mehr als 6000 Patienten konnten dank des 2017 in Sindelfingen initiierten Pilotprojektes durch 75 ehrenamtliche Begleiter in den vier Krankenhäusern des Landkreises besucht und begleitet werden. „Jetzt erweitern wir dieses Projekt und begleiten zusätzlich ältere Patienten vor und nach deren Operation, begleiten sie an die Schleuse, holen sie vom Aufwachraum ab, gehen mit in ihr Zimmer und verweilen den restlichen Vormittag bei ihnen“, erläutert Manfred Koebler, der Vorsitzende des Kreisseniorenrates.

„Allen Mitarbeitern der Kreissparkasse ist es ein großes Anliegen, einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten und gleichzeitig Gutes zu tun. Das Miteinander für Gespräche und den Mut der Erkrankten durch Zuspruch zu stärken, das ist nicht nur in der Weihnachtszeit ein wichtiges Gut“, sagt Detlef Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse.




Unsere Empfehlung für Sie