Kreis Böblingen Zwei CDU-Urgesteine machen weiter

Von Florian Mader 

Helmut Noë (Kreis Böblingen) und Günter Bächle (Enzkreis) sind erneut zu Fraktionschefs gewählt worden.

Helmut  Noë  (5.v.r.) bleibt Chef der CDU-Fraktion im Böblinger Kreistag. Foto: privat
Helmut Noë (5.v.r.) bleibt Chef der CDU-Fraktion im Böblinger Kreistag. Foto: privat

Kreis Böblingen - Er hat im Böblinger Kreistag vermutlich mit die meiste Erfahrung: Seit 31 Jahren ist Helmut Noë Kreisrat und seit 27 Jahren der Vorsitzende der CDU-Fraktion. Beides wird er bleiben. Denn die am 26. Mai gewählten Mitglieder der CDU-Fraktion haben Helmut Noë, den langjährigen früheren Bürgermeister von Leonberg, nun in ihrer konstituierenden Sitzung erneut zu ihrem Fraktionschef gewählt.

Lange habe er nicht überlegen müssen, nochmals anzutreten, sagt der 76-Jährige: „Nachdem ich aus der Fraktion viele Signale bekommen habe, dass ich weiter machen solle, war der Entschluss schnell gefasst.“ Jetzt freue er sich auf das Vertrauen der Fraktion und auf die spannenden Aufgaben, die in den kommenden fünf Jahren warten.

„Man kann unmittelbar gestalten“

„Das Schöne an so einem Amt ist, dass man für die Stadt und den Landkreis unmittelbar etwas gestalten kann“, bekennt er. „Man sieht sofort das Ergebnis.“ Dabei kann Noë viele Beispiele aus seiner langjährigen Tätigkeit nennen. In den 90er Jahren war es die Durchsetzung des Restmüllheizkraftwerks. „In Leonberg sind wir natürlich besonders froh, dass wir das Krankenhaus erhalten konnten“, sagt der CDU-Politiker. Unterschiede zwischen dem früheren Kreis Leonberg und dem südlichen Kreis Böblingen spüre er in seiner Arbeit kaum noch. „Insgesamt versuchen wir, für den Kreis gute Lösungen zu finden“, erklärt Helmut Noë.

Zu stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden wurden Gabriele Moritz-Rahn (Schönaich) und Walter Arnold (Sindel­fingen) gewählt. Beide haben dieses Amt bereits in der vergangenen Wahlperiode ausgeübt. Neu als dritter stellvertretender Fraktionsvorsitzender ist Thomas Riesch, der seit vier Jahren Bürgermeister von Gärtringen ist. Alter und neuer Schatzmeister ist Dieter Haarer aus Herrenberg.

Den Fraktionsvorstand komplettieren Thilo Schreiber, der Weil der Städter Bürgermeister, als Schriftführer, der zu dieser Wahl von den Freien Wählern zur CDU gewechselt ist. Ebenfalls ein Neuling in den Reihen der CDU-Kreispolitiker ist der Weissacher Rathauschef Daniel Töpfer, der in das neu geschaffene Amt des Pressesprechers gewählt wurde.

Viele bekannte Gesichter

Die CDU-Fraktion im Kreistag Böblingen zählt künftig 17 Mitglieder und hat die Arbeit mit den Wahlen des Fraktions­vorstands bereits aufgenommen. Zum nördlichen Kreis Böblingen gehören der Fraktion auch der Erste Bürgermeister von Leonberg, Ulrich Vonderheid, die Rutesheimer Bürgermeisterin Susanne Widmaier und der Renninger Landwirt Andreas Kindler an.

Auch im Enzkreis hat sich die CDU-Fraktion konstituiert. Als Vorsitzender wiedergewählt wurde Günter Bächle aus Mühlacker, ebenfalls ein langjähriger Kreispolitiker. Bereits seit 1979 ist Günter Bächle Mitglied des Kreistages, seit 2009 ist er Fraktionsvorsitzender. Seit 1984 ist der frühere Journalist auch Mitglied der Regionalversammlung des Nordschwarzwalds, wo er die CDU-Fraktion als Vor­sitzender seit 2004 führt.

Zu den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden wurden Kurt Ebel aus Remchingen, Heiko Genthner aus Königsbach-Stein und Michael Schmidt aus Neulingen gewählt.




Unsere Empfehlung für Sie