Kreis Göppingen Polizei stoppt 13 Fahrer unter Drogeneinfluss

Von red/noa 

Bei Kontrollen im Kreis Göppingen hat die Polizei mehrere Verkehrssünder aus dem Verkehr gezogen. Gleich 16 Fahrer mussten ihr Auto stehen lassen.

Die Polizei führte am Dienstagabend im Kreis Göppingen Kontrollen durch. Foto: SDMG
Die Polizei führte am Dienstagabend im Kreis Göppingen Kontrollen durch. Foto: SDMG

Göppingen - Bei Kontrollen im Kreis Göppingen hat die Polizei mehrere Verkehrssünder aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten stoppten die Autos am Dienstagabend zwischen Albershausen und Schlierbach sowie in Rechberghausen. Ihr Augenmerk richteten sie hauptsächlich auf berauschte Fahrer und auf getunte Autos.

Gleich 16 Fahrer mussten ihr Auto stehen lassen: Bei 13 von ihnen besteht nach Angaben der Polizei der Verdacht, dass sie unter Drogeneinfluss standen. Ein Mann hatte zu viel Alkohol intus. Zwei weitere Fahrer waren ohne Führerschein unterwegs, darunter ein 16-Jähriger. Auch für sie war die Fahrt beendet.

Bei einem anderen Fahrer fand die Polizei einen ausziehbaren Schlagstock im Auto. Weil er damit gegen das Waffengesetz verstößt, wurde gegen ihn Anzeige erstattet. Weitere drei Fahrer hatten ihre Kinder nicht oder nicht richtig angeschnallt. Auf sie kommen ebenfalls Anzeigen zu.




Veranstaltungen