Ein 17-jähriger Streckenposten kollidiert bei einem Triathlon-Wettkampf im Kraichgau auf der Strecke mit einem Teilnehmer auf einem Fahrrad und wird schwer verletzt.

Ein 17-Jähriger ist bei einem Triathlon-Wettkampf im Kraichgau auf der Strecke mit einem Teilnehmer auf einem Fahrrad kollidiert und schwer verletzt worden.

 

Der Jugendliche war am Sonntag als Streckenposten in Östringen (Landkreis Karlsruhe) eingeteilt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass er einen Gegenstand von der Strecke holen wollte und den 49 Jahre alten Radfahrer übersah.

Ein Rettungshubschrauber flog den Jugendlichen in eine Klinik. Lebensgefahr bestehe nicht, sagte ein Sprecher. Rettungskräfte brachten auch den leicht verletzten Radfahrer ins Krankenhaus.