Kreis Ludwigsburg Zahlreiche Unfälle auf glatten Straßen

Die Polizei hatte am Dienstag und Mittwoch wegen zahlreicher Verkehrsunfälle viel zu tun. Foto: dpa/Stefan Puchner
Die Polizei hatte am Dienstag und Mittwoch wegen zahlreicher Verkehrsunfälle viel zu tun. Foto: dpa/Stefan Puchner

Mehrere Autofahrer wurden am Dienstagabend und Mittwochmorgen von widrigen Straßenverhältnissen überrascht. Die Polizei registrierte zahlreiche Unfälle, die aber allesamt glimpflich ausgingen.

Kreis Ludwigsburg - Auf spiegelglatten Straßen haben sich am Dienstag und Mittwoch im Kreis Ludwigsburg mehrere Unfälle ereignet, die aber allesamt glimpflich ausgingen, verletzt wurde niemand. Wie die Polizei mitteilt, war es bereits im Laufe des Dienstags vereinzelt zu Unfällen gekommen. Als erstes kam ein Autofahrer auf einer Kreisstraße bei Bönnigheim ins Rutschen, von circa 22.30 Uhr an häuften sich die Kollisionen dann. Besonders häufig krachte es rund um Großbottwar. In der Kommune im Norden des Landkreises meldete die Polizei drei Unfälle mit Blechschäden. Kurz vor Mitternacht verlor ein Autofahrer auf der Remstalstraße in Remseck/Neckar die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen ein Schild. Der geschätzte Schaden dieser Unfälle liegt bei rund 20 000 Euro.

Besonders rutschig war es in der Nacht zwischen Waiblingen-Hegnach (Rems-Murr-Kreis) und Neckarrems. Als die Gefahr zu groß wurde, sperrte die Polizei die Strecke, Streufahrzeuge der Straßenmeisterei Ludwigsburg begannen noch in der Nacht mit der Arbeit. Zwischen Mitternacht und 5.20 Uhr registrierte die Polizei vier weitere Unfälle in Großsachsenheim, Steinheim/Murr und in Bietigheim-Bissingen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 15 000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie