Kreis Schwäbisch Hall Welpen in Garage gefunden – Verdacht auf illegalen Handel

Von red/ ala 

Lautes Jaulen aus einer Garage im Kreis Schwäbisch Hall macht die Polizei auf vermutlich illegalen Welpenhandel eines 40-Jährigen aufmerksam. Die Dackelwelpen werden in Sicherheit gebracht.

Die beiden Zwergdackelwelpen hausten ohne Muttertier in einem verdreckten Zwinger in einer Garage. Foto: Polizeipräsidium Aalen
Die beiden Zwergdackelwelpen hausten ohne Muttertier in einem verdreckten Zwinger in einer Garage. Foto: Polizeipräsidium Aalen

Ilshofen - Lautes Hundejaulen aus einer Garage in Ilshofen (Kreis Schwäbisch Hall) hat am Montagabend die Polizei auf den Plan gerufen. Die Beamten haben zwei Welpen ohne Muttertier in einem völlig verdreckten Zwinger aufgefunden. Der Tierhalter wurde angezeigt.

Laut Polizei entdeckten die Beamten die zwei Zwergdackelwelpen in einem fest eingebauten Zwinger in der Garage. Nach Angaben des 40-jährigen Tierhalters stammen die Welpen aus Serbien und sind laut des dort ausgestellten Impfpass am 4. Juli 2019 geboren. Da die Hunde ohne Muttertier waren und sich die Garage in einem durch Exkremente völlig verunreinigtem Zustand befand, wurde der Bereitschaftsdienst des Veterinäramtes informiert. Das Veterinäramt hat beide Welpen beschlagnahmt und die Tiere in einem Tierheim in Quarantäne gebracht, da beide Tiere aufgrund ihres Alters noch keine Tollwutimpfung hatten und Serbien nicht tollwutfrei ist.

Gegen den Hundehalter werden Anzeigen wegen illegaler Einfuhr von Hundewelpen und wegen Verstoß gegen das Tierseuchengesetz gestellt.