Kretschmann-Vertrauter steigt auf Grüner macht Blitzkarriere

Von  

Ein Grüner wird der wichtigste Beamte in der Berliner Vertretung des Landes: nach nur einem halben Jahr steigt Volker Ratzmann zum Leiter der politischen Abteilung auf.

Volker Ratzmann wird wichtigster Beamter in der Berliner „Botschaft“ des Landes. Foto: dapd
Volker Ratzmann wird wichtigster Beamter in der Berliner „Botschaft“ des Landes. Foto: dapd

Stuttgart/Berlin - Nur ein halbes Jahr nach seinem überraschenden Wechsel in den Landesdienst macht der einstige Berliner Grünen-Politiker Volker Ratzmann einen Karrieresprung: Vom Referatsleiter in der Berliner Vertretung des Landes steigt der 52-jährige Jurist zum Leiter der politischen Abteilung auf. Damit wird der frühere Chef der Grünen-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus zum wichtigsten Beamten in der von Staatsminister Peter Friedrich (SPD) geleiteten „Botschaft“ Baden-Württembergs. Ein Regierungssprecher bestätigte entsprechende StZ-Informationen und lobte Ratzmann als „hochqualifizierten Mann“, der mit seinen Kenntnissen und Erfahrungen „genau an der richtigen Stelle“ eingesetzt werde.

Der Wechsel wird durch eine Rochade mehrerer Abteilungsleiter im Staatsministerium und der Landesvertretung möglich. Die bisherige Leiterin der Europaabteilung in der Staatskanzlei, Gerda Windey, hat bereits als neue Chefin der Verwaltungsabteilung ins Kultusministerium gewechselt. Ihre Position nimmt Heike Wieninger ein, die bisher in Berlin die – unter anderem für Veranstaltungen zuständige – allgemeine Abteilung geleitet hat. Auf sie folgt in Berlin der bisherige Leiter der politischen Abteilung, Claus-Peter Clostermeyer. Dadurch wird dessen Stelle für Ratzmann frei, der schon bisher als Referatsleiter mit Koordinierungsaufgaben betraut gewesen ist. Er verbessert sich damit in die Besoldungsgruppe B 6 (Grundgehalt: knapp 8400 Euro).

DerEx-Fraktionschef war nur „geparkt“

Ratzmanns Wechsel in den Landesdienst war im März mit einer gewissen Verwunderung registriert worden. Der Grund: für einen einst führenden Landespolitiker wurde er als Referatsleiter relativ rangniedrig eingesetzt – wenn auch mit direktem Zugang zum Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne). Offensichtlich war er auf der bisherigen Position nur „geparkt“, bis eine Abteilungsleiterstelle frei würde. Kretschmann und Ratzmann kennen und schätzen sich aus langjähriger Zusammenarbeit. Der in Bayern und Niedersachsen aufgewachsene Jurist ist mit der Freiburger Bundestagsabgeordneten Kerstin Andreae verheiratet; das Paar hat zwei Kinder.

Die Personalie ist nach StZ-Informationen mit Bundesratsminister Friedrich (SPD) abgestimmt. Auch die betroffenen Abteilungsleiter sollen mit ihrem Wechsel einverstanden gewesen sein. Auf einer anderen wichtigen Position in der Staatskanzlei gibt es ebenfalls einen Wechsel: Neuer Leiter der Landesmarketings, das unter anderem für die Imagekampagne („Wir können alles . . .“) zuständig ist, wird der bisherige Stellvertreter Andreas Schüle. Die vormalige Referatsleiterin Angela Kalous war zur Kanzlerin der Universität Heidelberg gewählt worden.