Die NATO hat einen Operationsplan zur verstärkten Unterstützung der Ukraine beschlossen, der die internationale Koordinierung von Waffenlieferungen und Ausbildungsaktivitäten übernimmt.

Die NATO-Staaten haben einen umfassenden Operationsplan zur Verstärkung der Unterstützung für die Ukraine beschlossen. Dieses Dokument wurde am Donnerstag am Rande eines Verteidigungsministertreffens in einem schriftlichen Verfahren angenommen, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Bündniskreisen erfuhr. Das Projekt zielt insbesondere darauf ab, dass die NATO künftig die internationale Koordinierung von Waffenlieferungen und Ausbildungsaktivitäten für die ukrainischen Streitkräfte übernimmt. Dies stellt einen bedeutenden Schritt dar, um die militärische Zusammenarbeit und Unterstützung für die Ukraine weiter auszubauen und zu systematisieren.