Kriminalität in Stuttgart Diebesgut sichergestellt

Von wos 

Die Polizei hat im Sommer in Stuttgart mutmaßliche Einbrecher gefasst, die in Stuttgart mehr als 20 Taten begangen haben sollen. Doch die meisten Beutestücke können keinen Geschädigten zugeordnet werden. Nun sucht die Polizei mit Bildern des Diebesguts.

Zur Beute zählt eine kleine Truhe. Weiteres Diebesgut sehen Sie in der folgenden Bilderstrecke. Wer Hinweise zu den Gegenständen geben kann, meldet sich bei der Polizei unter der Nummer   07 11-89 90-57 78. Foto: Polizei 11 Bilder
Zur Beute zählt eine kleine Truhe. Weiteres Diebesgut sehen Sie in der folgenden Bilderstrecke. Wer Hinweise zu den Gegenständen geben kann, meldet sich bei der Polizei unter der Nummer 07 11-89 90-57 78. Foto: Polizei

Stuttgart - Umfangreiches Diebesgut haben Polizeibeamte im September bei der Durchsuchung einer Wohnung an der Augsburger Straße in Untertürkheim sichergestellt. Damals waren – wie berichtet – drei Männer im Alter von 20, 25 und 28 Jahren in der Wohnung festgenommen worden, die sich seitdem in Untersuchungshaft befinden. Dem Trio wird vorgeworfen, zwischen 2012 und 2014 zahlreiche Wohnungseinbrüche im Großraum Stuttgart begangen zu haben. Teile der Beute konnten von den Ermittlern bereits 22 Einbrüchen in der Landeshauptstadt zugeordnet werden. Der größte Teil der sichergestellten Gegenstände konnte aber noch mit keinen Einbrüchen in Verbindung gebracht werden.

Beute: vor allem Massenartikel und Modeschmuck

Dabei handelt es sich zwar überwiegend um Massenartikel und Modeschmuck. Für die Ermittler sind Hinweise aus der Bevölkerung aber wichtig, um die Beutestücke zuordnen zu können. Plakate mit charakteristischen Beutestücken können auf jedem Polizeirevier oder Polizeiposten sowie im Internet angesehen werden. Wer Hinweise zu den Gegenständen geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07 11-89 90-57 78 bei der Polizei zu melden.

Sonderthemen