Kriminalstatistik Renningen Die Einbruchszahlen haben sich halbiert

Fahrraddiebstähle nehmen in Renningen zu. Foto: dpa
Fahrraddiebstähle nehmen in Renningen zu. Foto: dpa

Die Polizei hat die Kriminalstatistik für das Jahr 2016 vorgestellt. Vor allem die Fahrräder machen Probleme.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Renningen - Die Polizei in Renningen hatte im vergangenen Jahr mehr zu tun. 755 Straftaten wurden dort angezeigt, das sind immerhin 80 Fälle mehr als noch 2015. „Damit liegt Renningen aber immer noch deutlich unter dem Landesdurchschnitt“, sagt Ulf Dieter, der Leiter des Leonberger Polizeireviers, zu dem auch Renningen gehört. Im Verwaltungsausschuss des Gemeinderates hat er zusammen mit Frank Bollinger vom Renninger Polizeiposten die Kriminalstatistik für 2016 vorgestellt.

Ein Problem dabei sind die Fahrraddiebstähle, die immer mehr zunehmen. „Wer in Renningen sein Fahrrad ohne Schloss stehen lässt, riskiert, dass er anschließend keines mehr hat“, formuliert es Frank Bollinger.

Das beunruhigt auch die Stadtverwaltung. „Wir prüfen gerade, wo wir Kameras aufstellen können“, kündigt Bürgermeister Wolfgang Faißt als Konsequenz an. Beim Schulzentrum wolle man auf jeden Fall tätig werden – entweder mit Kameras oder einem privaten Sicherheitsdienst.

Anbei finden Sie die wichtigsten Zahlen zur Kriminalstatistik.




Unsere Empfehlung für Sie