Leckere Ideen Kürbiskerne rösten – So geht’s

Kürbiskerne selber rösten: So gehts Foto: Brent Hofacker/Shutterstock
Kürbiskerne selber rösten: So geht's Foto: Brent Hofacker/Shutterstock

Frische Kürbiskerne sind ein leckerer und gesunder Snack, den man ganz einfach zuhause selber machen kann. Wir verraten, wie es geht.

Digital Unit : Katrin Klingschat (kkl)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Herbstzeit heißt Kürbissaison! Doch während das leckere Kürbisfleisch auf dem Teller landet, landen die Kürbiskerne häufig im Biomüll. Dabei muss das gar nicht sein. Denn die Kürbiskerne können Sie wunderbar verwerten. Wenn Sie die Kürbiskerne rösten, können Sie sie beispielsweise gut zur Verfeinerung von Suppen und Salaten verwenden oder aber anstatt von Chips & Co naschen. Wir erklären, wie Sie Kürbiskerne zuhause selbst rösten können.

Kürbiskerne auslösen und säubern

Um die Kerne aus dem frischen Kürbis verwerten zu können, müssen Sie natürlich erst einmal von Fruchtfleisch und Fasern getrennt und gereinigt werden. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Lösen Sie die Kerne aus dem Kürbisfleisch. Geben Sie die Kerne samt den anhaftenden Fasern in eine große Schüssel mit Wasser oder in das gefüllte Waschbecken. Kneten Sie die Masse so lange, bis sich die Kerne von den Fasern lösen.
  2. Die Kürbiskerne sollten im Wasser oben schwimmen, sodass Sie sie leicht herausfischen können. Geben sie die Kürbiskerne auf ein trockenes Geschirrtuch.
  3. Schlagen Sie die Kerne im Tuch ein und rubbeln Sie diese gut ab, bis sie vollständig von Fasern befreit sind.

Welcher Kürbis eignet sich am besten und kann man Kürbiskerne mit Schale essen?

Sie können die Kerne von allen Speisekürbissen verzehren. Die Kerne von Zierkürbissen sollten Sie nicht essen, da sie giftige Bitterstoffe enthalten können. Kerne von den gängigen Sorten aus dem Supermarkt wie Hokkaido oder Butternut sind aber problemlos geeignet.

Im Handel können Sie Kürbiskerne mit oder ohne Schale kaufen. Die Kerne ohne Schale sind grün, die mit Schale sind weiß. Wenn Sie die Kerne frisch aus einem Kürbis gewinnen, sind diese weiß und haben ihre Schale noch. Die Schale ist nicht giftig und kann prinzipiell mitgegessen werden. Allerdings ist sie sehr hart und schmeckt den meisten Menschen nicht besonders.

Breiten Sie die Kürbiskerne zum Schälen auf Backpapier aus. Rollen Sie mehrmals mit sanftem Druck einem Nudelholz über die Kerne. Die Schalen sollen aufplatzen, aber die Kerne nicht kaputtgehen.

Geben Sie die Kürbiskerne dann für etwa 30 Minuten in einen Topf mit kochendem Wasser. Die Kerne lösen sich von der Schale und sinken nach unten. Die Schalen können Sie mit einem Schaumlöffel abfischen und die Kerne anschließend abgießen.

Wundern Sie sich nicht darüber, dass die nun geschälten Kerne weiß anstatt grün sind. Bei dieser Methode bleibt auch der grüne Mantel meist in der Schale zurück.

Sie können die Kürbiskerne aber auch mit Schale rösten und diese erst beim Essen entfernen. Wer die Schale der Kürbiskerne nicht mag, kann die gerösteten Kürbiskerne zwischen die Schneidezähne nehmen, die Schale knacken und das Innere mit der Zunge herauslösen. Die Schale kann dann ausgespuckt und entsorgt werden.

Unsere Empfehlung für Sie: Snack aus Kichererbsen selber machen

Kürbiskerne rösten: Diese Methoden gibt es

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, um Kürbiskerne zu rösten:

  • Kürbiskerne in der Pfanne rösten
  • Kürbiskerne im Ofen rösten
  • Kürbiskerne im Thermomix rösten
  • Kürbiskerne in der Heißluftfritteuse rösten

Kürbiskerne in der Pfanne rösten

Das Rösten in der Pfanne geht wahrscheinlich am schnellsten. Geben Sie einfach die gewünschte Menge Kürbiskerne in die Pfanne und stellen Sie den Herd auf mittlere Hitze.

Nun warten Sie, bis die Kürbiskerne leicht braun werden und duften – fertig.

Öl oder anderes Fett benötigen Sie nicht, da die Kürbiskerne von Natur aus Fett enthalten.

Sie können die Kürbiskerne noch verfeinern, indem Sie beispielsweise Salz und Paprikapulver mit in die Pfanne geben.

Kürbiskerne im Ofen rösten

Kürbiskerne im Backofen zu rösten ist besonders einfach.

Sie benötigen:

  • 150g Kürbiskerne
  • 2 EL Speiseöl
  • Gewürze nach Wahl, zum Beispiel Salz, Paprika, Chili, Knoblauch oder auch Oregano, Thymian, Rosmarin…

Heizen Sie den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vor.

Mischen Sie in einer Schüssel die Kürbiskerne mit dem Öl und den gewünschten Gewürzen, sodass die Kerne gleichmäßig mariniert sind.

Geben Sie die Kerne flach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Rösten Sie die Kerne im Ofen für etwa 20 bis 30 Minuten. Achten Sie zum Ende der Zeit darauf, dass die Kerne nicht verbrennen!

Kürbiskerne im Backofen rösten: Süße Variante

Wie wäre es mit einer Alternative zu gebrannten Mandeln? Das geht auch mit Kürbiskernen. Dafür brauchen Sie:

  • 100 g Kürbiskerne
  • 2 EL Speiseöl
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Zimt

Heizen Sie den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vor.

Mischen Sie in einer Schüssel die Kürbiskerne mit dem Öl sowie Zucker und Zimt. Verrühren Sie alles, bis die Kerne gleichmäßig benetzt sind.

Geben Sie die Kürbiskerne dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backen Sie sie für rund 10 Minuten. Behalten Sie die Kerne im Auge, um zu überprüfen, wann der Zucker karamellisiert und braun wird. Verbrennen sollte er jedoch nicht.

Lassen Sie die gerösteten Kürbiskerne kurz abkühlen und genießen Sie die süße Nascherei noch warm. Alternativ können Sie die Kerne auch komplett auskühlen lassen und luftdicht verpacken. Sie halten sich dann mehrere Wochen.

Auch lecker: Pumpkin Spice Latte selber machen

Kürbiskerne im Thermomix rösten

Auch in der beliebten Küchenmaschine Thermomix können Sie Kürbiskerne rösten, beispielsweise als süßen Snack. Dazu benötigen Sie:

  • 200 g Kürbiskerne
  • 20 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 20 g Wasser

Geben Sie alle Zutaten außer dem Wasser in den Mixtopf und verrühren Sie es 7 Minuten lang mit folgenden Einstellungen: Varoma-Stufe, linksdrehend, Teig-Modus.

Fügen Sie das Wasser hinzu und rühren Sie 12 Minuten auf Stufe 1, linksdrehend, Varoma-Modus, weiter.

Heizen Sie Ihren Backofen auf 150°C vor, geben Sie die Kürbiskerne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und trocknen Sie die Kerne für 15 Minuten im Ofen.

Alternativ können Sie auch herzhafte Kürbiskerne im Thermomix rösten. Geben Sie dann einfach 2 EL Öl, sowie nach Geschmack Salz, Paprika- und Chilipulver zu den Kürbiskernen. Die Zubereitungsschritte bleiben die gleichen.

Kürbiskerne in der Heißluftfritteuse rösten

Auch in einer Heißluftfritteuse können Sie Kürbiskerne rösten. Das geht einfach und schnell. Sie benötigen:

  • 100 g Kürbiskerne
  • 1 EL Walnussöl oder anderes Speiseöl
  • 1 TL Rauchsalz

Heizen Sie den Airfryer für etwa 5 Minuten auf 180°C vor.

Mischen Sie die Kürbiskerne mit dem Öl und dem Salz. Geben Sie diese dann für etwa 10 Minuten in die Heißluftfritteuse.

Erhöhen Sie die Temperatur dann auf 200°C und rösten Sie die Kerne für weitere 8 Minuten. Fertig!

Auch interessant: Kann man Kürbis roh essen?

Unsere Empfehlung für Sie