Kult-Kneipe in Stuttgart-Ost Der Schlampazius hat neue Pächter

Die neuen Betreiber des Schlampazius im Osten  sind gefunden. Foto: Jürgen Brand
Die neuen Betreiber des Schlampazius im Osten sind gefunden. Foto: Jürgen Brand

Die neuen Betreiber der Kult-Kneipe Schlampazius an der Wagenburgstraße im Stuttgarter Osten stehen fest: Mora Fütterer, Micha Rieger und Sebastian Heitzmann sind in Stuttgart keine Unbekannten und wollen gemeinsam den alten Charme dort bewahren und gleichzeitig neue Akzente setzen.

Lokales: Jürgen Brand (and)

S-Ost - Seit wenigen Tagen steht fest, wer Nachfolger als Wirt in der Kultkneipe Schlampazius im Stuttgarter Osten wird: Mora Fütterer, Micha Rieger und Sebastian Heitzmann haben den Vertrag mit der Brauerei Dinkelacker-Schwaben Bräu unterschrieben, im April oder Mai 2018, also pünktlich zum Start der Biergarten-Saison, soll es im dann runderneuerten Schlampazius losgehen.

Die drei neuen Pächter sind in der Stuttgarter Gastronomieszene weithin bekannt. Mora Esmeralda Fütterer hat unter anderem in den Gourmetrestaurants Zirbelstube im Hotel am Schlossgarten und Zum Hirschen in Fellbach gearbeitet, hat seit 2012 ihr eigenes Unternehmen MoCuisine! mit Sitz an der Haußmannstraße mitten im Stuttgarter Osten und ist ganz vielfältig und bundesweit engagiert. In Stuttgart hat sie unter anderem am Küchenkonzept vom Flora & Fauna an der Haltestelle Mineralbäder im Unteren Schlossgarten und vom Buschpilot am Rand des Parks der Villa Berg mitgewirkt. Sie bietet Catering, Kurse und Seminare an.

Micha Rieger hat in Stuttgart unter anderem so bekannte Läden wie „Wurst und Fleisch“, Speakeasy oder Super Popular Sanchez gemacht und auch gestaltet und will seine Ideen auch in die Umgestaltung des Schlampazius einbringen, wie Bernhard Schwarz, der Sprecher der Geschäftsleitung von Dinkelacker-Schwaben Bräu, ankündigt. Sebastian Heitzmann ist vielen besser bekannt als DJ Rockin Sebastian und hat in seiner Veranstaltungsreihe „Get Down“ unter anderem im Speakeasy und Super Popular Sanchez aufgelegt. Alle drei wollen laut Schwarz den alten Geist des Schlampazius erhalten, aber auch neue Akzente auch mit Veranstaltungen setzen.

Bis es so weit ist, vergehen noch einige Monate. Bis Ende des Jahres kümmert sich noch Ramón Amar Mimon um die Schlampazius-Gäste. Dann wird die Kneipe inklusive Biergarten rundum saniert.




Unsere Empfehlung für Sie