Kultur in Waiblingen Fanta 4, Kabarett und Klassik unter freiem Himmel

Eric Gauthier bittet in Waiblingen zum Tanz. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth
Eric Gauthier bittet in Waiblingen zum Tanz. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Die Stadt Waiblingen präsentiert beim Kultursommer auf drei Bühnen an drei Orten hochkarätige Künstler aus der Stadt, der Region und darüber hinaus. Bei einem Angebot ist Mitmachen ausdrücklich erwünscht.

Fellbach: Simone Käser (sk)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Waiblingen - Die Brühlwiese beim Bürgerzentrum Waiblingen ist bis Sonntag, 12. September, ein Festivalort mit Acts aus Pop, Klassik, Tanz und Comedy. Die Idee zum großen Open-Air-Sommerfestival geht laut einer Mitteilung auf einen Impuls der Eva-Mayr-Stihl-Stiftung zurück. Robert Mayr, der Vorsitzende jener Stiftung, freut sich, dass es gelungen sei, „die ganz Großen ins Remstal zu locken“.

Einstimmig hatte der Waiblinger Gemeinderat den Kultursommer beschlossen und städtische Gelder zur Verfügung gestellt. Die Veranstaltung soll ein Zeichen setzen und nach langer Zeit ermöglichen, dass Künstler sich wieder live dem Publikum präsentieren können.

Daniel Hope und Thomas Hampson sind zu Gast

An diesem Samstag und am Sonntag treten auf der Brühlwiese nach dem Auftakt am Freitag nochmals die Fantastischen 4 auf und geben in Waiblingen einen Vorgeschmack auf die im kommenden Jahr endlich anstehende „30 Jahre Live Tour“ der Band.

Am Dienstag, 7. September, geben sich von 20 Uhr an zwei Kabarettisten ein Stelldichein: der Lokalmatador Christoph Sonntag und Florian Schroeder, der derzeit mit seinem Programm „Neustart“ durch Deutschland tourt. Die beiden Herren präsentieren am Dienstag jeweils ein eigens für den Waiblinger Kultursommer zusammengestelltes Programm. Daniel Hope, einer der weltweit besten Geiger, und der amerikanische Starbariton Thomas Hampson, Mentor bei der Internationalen Opernwerkstatt Waiblingen, entführen das Publikum am Mittwoch, 8. September, um 20 Uhr unter dem Motto „Hollywood in Waiblingen“ in eine „Romantic Night“ mit Werken von George Gershwin, Cole Porter, Kurt Weill und John Williams. Ebenfalls mit dabei ist Melanie Diener, Sopranistin aus Waiblingen, und ebenfalls Mentorin bei der Internationalen Opernwerkstatt.

Mitmachen ist Trumpf mit Patrick Bopp

Auch Mitmachen ist Trumpf beim Waiblinger Kultursommer, und zwar am Freitag, 10. September, von 20 Uhr an. Beim „Singen für Alle“ wird das Publikum zum Star. Patrick Bopp, alias Memphis von der Vocal Comedy Truppe Füenf, führt als musikalischer Leiter durch das Programm und hat eine Band dabei. Gesungen wird ohne Noten, der Text erscheint für die Mitwirkenden auf LED-​Wänden zum Ablesen. Den Abschluss bildet Eric Gauthier, Choreograf und Künstlerischer Leiter von Gauthier Dance, eine der erfolgreichsten deutschen Tanzkompanien, dann am Sonntag, 12. September, um 16 Uhr. Die Besucher erwarten Highlights aus den Programmen von Gauthier Dance.

Bis zu 2000 Menschen können jeweils auf die Brühlwiese. Es gibt Steh- und Sitzplätze sowie Plätze im Picknickbereich zu unterschiedlichen Preisen. Auf der nahen Schwaneninsel beim Kulturhaus präsentieren sich überdies Nachwuchsbands. Unter der historischen Remise bei der Stadtmauer gibt es ein Familienprogramm mit Aufführungen und Mitmachaktionen.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Arbeitsintensiv – Gauthier Dance

Tickets sind noch für alle Veranstaltungen erhältlich, mit Ausnahme des Fanta 4-Konzerts an diesem Samstagabend, das ausverkauft ist. Für das Sonntagskonzert der Fanta 4 gibt es noch Restkarten. Mehr dazu unter www.waiblinger-kultursommer.de




Unsere Empfehlung für Sie