Die Kundgebung solle Solidarität mit den Menschen in den Kurdengebieten Nordsyriens zum Ausdruck bringen, erklärt Dieter Lachenmayer vom Friedensnetz Baden-Württemberg. Die Polizei zählte die Anzahl der Teilnehmer der Demonstration nicht, bezeichnete sie aber als überschaubar. Kurdische Organisatoren starteten einige Stunden später zu einem weiteren Marsch. An dieser Demonstration haben laut Polizei mehrere Hundert Menschen teilgenommen.