Kunstbiennale-Pavillon Yilmaz Dziewior wird Kurator

Ein erfahrener Kunstexperte: Yilmaz Dziewior Foto: dpa/Oliver Berg
Ein erfahrener Kunstexperte: Yilmaz Dziewior Foto: dpa/Oliver Berg

Der Direktor des Museums Ludwig in Köln ist als Kurator des deutschen Beitrags für die 59. Kunstbiennale in Venedig 2021 berufen worden. Außenminister Heiko Maas (SPD) nannte Yilmaz Dziewior einen „Glücksgriff für unseren Pavillon“.

Berlin - Yilmaz Dziewior (56), Direktor des Museums Ludwig in Köln, ist als Kurator des deutschen Beitrags für die 59. Kunstbiennale in Venedig 2021 berufen worden. Das erklärte das zuständige Auswärtige Amt am Montag in Berlin. Außenminister Heiko Maas (SPD) nannte Dziewior einen „Glücksgriff für unseren Pavillon“. Die Ernennung beruht demnach auf der Empfehlung des Kunst- und Ausstellungsausschusses des Auswärtigen Amts, dem zahlreiche Kunstexperten angehören.

Das Stuttgarter ifa mischt mit

Die alle zwei Jahre stattfindende Kunstbiennale in Venedig ist neben der Documenta in Kassel die weltweit bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Die Biennale in Venedig ist die einzige internationale Kunstausstellung, die Länderbeiträge in nationalen Pavillons präsentiert. Deutschland ist alljährlich mit einem eigenen Pavillon auf der Biennale vertreten. Realisiert wird der Beitrag in Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandsbeziehungen in Stuttgart.

Dziewior ist seit 2015 Direktor des Museums Ludwig in Köln. Zuvor war er unter anderem von 2001 bis 2008 Direktor des Kunstvereins Hamburg und von 2009 bis 2015 Direktor des Kunsthauses Bregenz. Zudem arbeitete er in verschiedenen Kunstprojekten als freier Kurator.




Unsere Empfehlung für Sie