Kurioser Einsatz in Böblingen Feuerwehr rettet Babykätzchen aus misslicher Lage

Von red/kap 

Passanten hören in Böblingen, wie es unter einem Auto miaut, allerdings entdecken sie keine Katze. Als die Feuerwehr eintrifft, heben die Einsatzkräfte den Wagen an und finden ein Babykätzchen auf dem Auspuff sitzen.

Die Feuerwehr konnte in Böblingen ein Babykätzchen retten. Foto: Feuerwehr Böblingen
Die Feuerwehr konnte in Böblingen ein Babykätzchen retten. Foto: Feuerwehr Böblingen

Böblingen - Zu einem nicht alltäglichen Einsatz ist die Feuerwehr Böblingen am Mittwochnachmittag ausgerückt – die Floriansjünger retteten ein Babykätzchen, das sich unter einem Auto verschanzt hatte und nicht mehr hervorkam.

Wie ein Sprecher der Feuerwehr berichtet, hörten Passanten gegen 13.30 Uhr unter einem Auto in der Heinkelstraße in Böblingen ein leises Miauen – doch von einer Katze fehlte jegliche Spur.

Die Passanten riefen die Feuerwehr, die auch sofort anrückte. „Meine Kollegen hoben das Fahrzeug mit einem Hebekissen an und entdeckten das Babykätzchen, das völlig verunsichert zwischen Auspuff und Fahrzeugboden saß“, berichtet der Feuerwehrsprecher. Nachdem das Auto angehoben worden war, fasste sich das Kätzchen allerdings ein Herz und sprang darunter hervor – direkt ins nächste Gebüsch. Dort fingen es die Einsatzkräfte ein und brachten es schließlich in das Kreistierheim Böblingen.