Kurioser Polizeieinsatz bei Sindelfingen Stein auf der A81 entpuppt sich als Waldkauz

Die Beamtin mit dem vermeintlichen Stein, der sich als Waldkauz entpuppte. Foto: Facebook Polizei Ludwigsburg
Die Beamtin mit dem vermeintlichen Stein, der sich als Waldkauz entpuppte. Foto: Facebook Polizei Ludwigsburg

Die Polizei wird in der Nacht zum Donnerstag zur A81 nach Sindelfingen gerufen, weil sich auf der Fahrbahn ein großer Stein befinden soll. Bei näherer Betrachtung wird der Stein ziemlich lebendig.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sindelfingen - – In der Nacht zum Donnerstag sind Beamte der Verkehrspolizei zu einem kuriosen Einsatz auf die A81 bei Sindelfingen (Kreis Böblingen) gerufen worden. Ein Anrufer hatte einen großen Stein auf der Fahrbahn gemeldet, der sich allerdings als ziemlich lebendig entpuppte.

Wie die Ludwigsburger Polizei auf ihrer Facebook-Seite berichtet, hatte sich der Zeuge kurz nach Mitternacht bei der Polizei gemeldet und von einem großen Stein berichtet, der angeblich auf der A81 bei Sindelfingen-Ost lag.

Eine Streife der Verkehrspolizei machte sich auf den Weg zum Fundort. Als die Beamten dort ankamen, staunten sie wohl nicht schlecht, denn der Stein stellte sich bei näherer Betrachtung als Waldkauz heraus, der quicklebendig und ziemlich bissig neben der Fahrbahn saß. Die Polizisten wollten das Tier einfangen, doch es wehrte sich nach Kräften. Schließlich gelang es ihnen und sie brachten den Kauz auf die Dienststelle. Dort wurde er der Tiernotrettung übergeben.




Unsere Empfehlung für Sie