Kurioses aus Heilbronn 17 Jahre ohne Führerschein am Steuer

Von  

Polizisten kontrollieren am Donnerstagabend einen 45-jährigen VW-Fahrer. Dabei stellen sie fest, dass der Mann seit 17 Jahren keinen Führerschein mehr hat – und ganz nüchtern ist er auch nicht mehr.

Polizisten hatten den Mann in Heilbronn kontrolliert. (Symbolbild) Foto: dpa/Jonas Güttler
Polizisten hatten den Mann in Heilbronn kontrolliert. (Symbolbild) Foto: dpa/Jonas Güttler

Heilbronn - Für einen 45-Jährigen, der geschlagene 17 Jahre ohne Führerschein unterwegs war, war am Donnerstagabend bei einer Polizeikontrolle in Heilbronn die Fahrt fürs Erste beendet – und der Mann hatte noch mehr auf dem Kerbholz.

Wie die Polizei meldet, kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung den 45-jährigen VW-Fahrer gegen 17 Uhr in der Hafenstraße. Bei der Kontrolle gab er unumwunden zu, dass er 2003 seinen Führerschein wegen Fahrens unter Alkoholbeeinflussung abgeben musste.

Dazugelernt hat der 45-Jährige seitdem offenbar nicht, denn die Polizisten bemerkten Ausfallerscheinungen, die auf Drogenmissbrauch hindeuteten. Der Verdacht wurde durch einen Urintest bestätigt, der positiv auf Drogen verlief. Der Mann musste seinen Fahrzeugschlüssel abgeben und muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Unsere Empfehlung für Sie