Kurioses aus Oberstdorf 18-Jähriger legt sich in fremder Wohnung schlafen

Von red/dpa 

Zuerst legt er sich in einer fremden Wohnung in ein fremdes Bett, dann legt er sich auch noch mit Polizisten an. Dafür hat ein 18-Jähriger in Oberstdorf nun eine Anzeige am Hals.

Polizisten hatten es in Oberstdorf mit einem renitenten 18-Jährigen zu tun. (Symbolbild) Foto: dpa/Franziska Kraufmann
Polizisten hatten es in Oberstdorf mit einem renitenten 18-Jährigen zu tun. (Symbolbild) Foto: dpa/Franziska Kraufmann

Oberstdorf - Ein sturzbetrunkener 18-Jähriger hat sich in Oberstdorf (Landkreis Oberallgäu) in einer fremden Wohnung ins Bett gelegt und Widerstand gegen die ihn weckenden Polizisten geleistet.

Der junge Mann habe in der Nacht zum Donnerstag an der Tür einer Ferienwohnung geklingelt, teilte die Polizei mit. Als die Urlaubsgäste ihm öffneten, „legte er sich schnurstracks in ein Bett und konnte durch die Mieter nicht mehr geweckt werden“.

Als die zur Hilfe gerufenen Beamten den Einheimischen aus der Wohnung befördern wollten, leistete er Widerstand und beschädigte zudem den Streifenwagen. Er erhielt eine Anzeige.




Unsere Empfehlung für Sie