Zollbeamte kontrollieren in Rastatt einen Mann. Kurze Zeit später kommt dessen 49 Jahre alter Vater zum Zollamt und beschwert sich über die Kontrolle – dabei fällt den Beamten auf, dass der 49-Jährige kein unbeschriebenes Blatt ist.

Wintersdorf - Bei der Zollkontrolle eines Mannes im Rastatter Stadtteil Wintersdorf ist den Beamten unerwartet dessen mit Haftbefehl gesuchter Vater ins Netz gegangen. Der 49-Jährige sei vergangene Woche im Zollamt aufgetaucht, nachdem sein Sohn dort kurz zuvor überprüft worden war - worüber sich der Vater bei den Beamten beschwerte, wie der Zoll am Montag mitteilte. Bei der Kontrolle des Sohnes war aufgefallen, dass er für sein französisches Auto Kraftfahrzeugsteuer hätte zahlen müssen, da er in Deutschland lebt.

Ein Blick in die Personalien des Vaters ergab, dass gegen den Mann ein Haftbefehl ausstand. Der 49-Jährige wurde festgenommen und durfte nach seiner Strafzahlung in Höhe von 1200 Euro den Gewahrsam wieder verlassen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zoll Rastatt