Bei einem Einsatz in Lahr findet die Polizei am Dienstag einen Verletzten, eingeschlagene Autoscheiben und Waffen. Was sich dort abspielte, ist jedoch auch nach Tagen nicht bekannt.

 - Ein Verletzter, eingeschlagene Autoscheiben und Waffen - das fand die Polizei bei einem Einsatz am späten Dienstagabend bei einer Container-Wohnanlage für Obdachlose in Lahr (Ortenaukreis). Was sich dort abspielte, ist jedoch auch nach Tagen nicht bekannt. „Es ist noch ganz viel unklar“, sagte am Freitag ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Offenburg.

 

Nach Angaben der Polizei war sie am späten Dienstagabend von einer Frau per Notruf wegen einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen alarmiert worden. Als die Beamten anrückten, trafen sie aber nur noch einen Mann an, der durch einen Schuss am Bein verletzt worden war. Der 42-Jährige wurde kurz in einer Klinik behandelt - und danach festgenommen. Nach ihm war wegen anderer Delikte gesucht worden. Er bewohnte wohl einen der Container.

Die Beamten stießen bei ihrem Einsatz auch auf ein Auto mit eingeschlagenen Scheiben. Außerdem entdeckten sie laut Staatsanwaltschaft mehrere Waffen, darunter eine Schusswaffe, und zwei Einschüsse an einem Wohncontainer. Ob diese von dem Abend stammten, war zunächst unklar. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei richtete eine Ermittlungsgruppe ein.