Landeskriminalamt warnt Mehr falsche Polizisten am Telefon

Bis Ende August gab es landesweit mehr als 1000 Fälle, bei denen sich Betrüger als Polizisten ausgegeben haben. Foto: dpa
Bis Ende August gab es landesweit mehr als 1000 Fälle, bei denen sich Betrüger als Polizisten ausgegeben haben. Foto: dpa

Die Zahl der Betrüger, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben, ist laut Landeskriminalamt stark angestiegen. Vor allem auf ältere Menschen haben es die Kriminellen abgesehen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Das baden-württembergische Landeskriminalamt (LKA) hat die Bevölkerung erneut vor Anrufen falscher Polizisten gewarnt. Die Zahl sei stark gestiegen. Bis Ende August gab es landesweit mehr als 1000 Fälle, wie ein LKA-Sprecher in Stuttgart mitteilte. Im gesamten vergangenen Jahr waren es 225 solcher Fälle. Zumeist werden ältere Menschen angerufen und dann aufgefordert, Schmuck oder einen höheren Geldbetrag zu übergeben.

Die Polizei setzte in den vergangenen Monaten vermehrt auf Aufklärung. Dies zahle sich aus, sagte der LKA-Sprecher. 90 Prozent der Fälle blieben im Versuchsstadium stecken. Oftmals melden sich die Anrufer auch als angebliche Staatsanwälte oder Angehörige der Bankenaufsicht. In den letzten Monaten gab es auch immer wieder Festnahmen. Oftmals stecken hinter den Trickbetrügern auch organisierte Banden.

Unsere Empfehlung für Sie