Landesmesse Stuttgart Wie das Land die Zulassung der CMT begründet

Wie viele Besucher  im Januar die Messehallen auf den Fildern unter 2-G-plus-Bedingungen bevölkern, ist noch nicht absehbar. Foto: dpa/Marijan Murat
Wie viele Besucher im Januar die Messehallen auf den Fildern unter 2-G-plus-Bedingungen bevölkern, ist noch nicht absehbar. Foto: dpa/Marijan Murat

Weil Messen im Prinzip Wirtschaftsbetriebe sind, unterliegen Veranstaltungen wie die CMT im kommenden Januar nicht den gleichen Corona-Restriktionen wie andere Großveranstaltungen, so die Landesregierung.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Warum darf die weltweit größte Urlaubsmesse CMT im Januar ohne Besucherlimit stattfinden, während Sport- und Kulturveranstaltungen nur unter Einhaltung strikter Obergrenzen für Besucher über die Bühne gehen können? Das Land hat auf Anfrage unserer Redaktion nun eine Begründung nachgeliefert. Demnach sind Messen im Kern Veranstaltungen, die wirtschaftlichen Zwecken dienen, und ähneln somit dem Einzelhandel. Das Ministerium bezieht sich bei seiner Einschätzung auf die Gewerbeordnung.

Land: Bei Messen stehen wirtschaftliche Zwecke im Vordergrund

„Bei Messen steht die Ausstellung und der Vertrieb von Angeboten einzelner Wirtschaftszweige an potenzielle gewerbliche Abnehmer im Vordergrund“, lässt die Pressestelle des Wirtschaftsministeriums in Absprache mit dem Sozialministerium verlauten. Messezentren zeichneten sich darüber hinaus durch eine großflächige Infrastruktur mit neusten Lüftungssystemen aus und verfügten „über Instrumente wie etwa Besucherlenkung oder auch die gezielte Sicherstellung zur Kontaktnachverfolgung.“

CMT-Besucher müssen Eintrittskarten online buchen

Die Landesmesse hatte vor wenigen Tagen bekannt gegeben, dass die CMT trotz der angespannten Pandemielage wie geplant vom 15. bis 23. Januar 2022 in den Ausstellungshallen auf den Fildern stattfinden soll. Besucher und Aussteller müssen sich allerdings der 2-G-plus-Regel unterwerfen, für Geboosterte sowie Geimpfte und Genesene, deren Impfung respektive Genesung nicht länger als sechs Monate zurück liegt, gelten die entsprechenden Ausnahmen der nachgebesserten Coronaverordnung. Ein Aufbau entsprechender Teststationen vor Ort ist vorgesehen.

Auf dem gesamten Messegelände gelten außerdem die Maskenpflicht sowie Abstands- und Hygieneregeln, Besucher müssen ihre Eintrittskarten online buchen.




Unsere Empfehlung für Sie