Landesmuseum Württemberg Neues Foyer kann nicht eröffnet werden

Das Alte Schloss ist wieder geöffnet, das neue Foyer noch nicht. Foto: Lichtgut/Ferdinando Iannone
Das Alte Schloss ist wieder geöffnet, das neue Foyer noch nicht. Foto: Lichtgut/Ferdinando Iannone

In wenigen Tagen sollten die Korken knallen. Nun muss das Landesmuseum Württemberg die Eröffnung seiner neuen Lounge im Alten Schloss kurzfristig absagen.

Kultur: Adrienne Braun (adr)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Absage kommt kurzfristig: Am 10. Juni hätte das neue Foyer im Alten Schloss eröffnet werden sollen. Nun hat das Landesmuseum Württemberg die bereits mehrfach verschobene Einweihung der sogenannten Kulturlounge „Dürnitz“ erneut abgesagt. Der Grund: die Holzausstattung habe durch die Lieferengpässe nicht termingerecht eingebaut werden können. Deshalb wurde die Eröffnung nun auf den 18. September verschoben mit der Hoffnung, dass dann auch wieder mehr Publikum an der Veranstaltung teilnehmen und ein großes Festival für die Bürgerschaft veranstaltet werden kann.

Schon im Mittelalter kamen die Menschen in der Dürnitz zusammen

Die neue Kulturlounge des Landesmuseums will Maßstäbe setzen und ein offener Raum nicht nur für Ausstellungsbesucher sein. Deshalb wird es auf der tausend Quadratmeter großen Fläche neben einem Museumsshop auch ein Café geben, außerdem können hier fortan Veranstaltungen für bis zu 500 Personen stattfinden. Die Dürnitz war im Mittelalter das Zentrum des Alten Schlosses und diente als beheizbarer Gemeinschaftsraum und Speisesaal, in dem alle Hofangehörigen und Gäste zusammenkamen. Ihr Umbau liegt in den Händen des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg, für die Objektplanung ist die Stadt Stuttgart als Bauherr zuständig.




Unsere Empfehlung für Sie