Landesrätsel, Teil 10 Gesucht: drei Städte und ein Dichter

Von StZ 

Zum Landesjubiläum wird gerätselt: unser Leser Gunter Maier aus Fellbach hat exklusiv für die StZ ein Gedichträtsel entworfen. Jetzt sind die Landeskundler gefragt.

„Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein..“ – wir suchen den Dichter dieser Zeilen. Foto: dpa
„Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein..“ – wir suchen den Dichter dieser Zeilen. Foto: dpa

Hier kommen die nächsten vier Verse unseres landeskundlichen Rätsels, das sich unser Leser Gunter Maier aus Fellbach ausgedacht hat. Jeder Zweizeiler, die wir täglich bis einschließlich 16. Mai veröffentlichen, steht für einen Begriff, der mit dem Land zu tun hat. Die 60 Anfangsbuchstaben der jeweils zu erratenden Begriffe ergeben die fünf Lösungsworte. Schicken Sie bitte alle fünf Lösungsworte bis spätestens Samstag, 19. Mai, per Post an die Stuttgarter Zeitung, Redaktion Baden-Württemberg, Stichwort: Landesrätsel, Plieninger Straße 150, 70567 Stuttgart, oder per E-Mail an landesjubilaeum@stz.zgs.de. Unter den Einsendern, die richtig geraten haben, verlosen wir zehnmal den Band „Erinnerungsorte“ der Landeszentrale für politische Bildung.

1. Die Mauer dieser Stadt am Ries

bis heute sich erhalten ließ.

2. Der Fechtsport hat hier ein Zuhause. Nenn’ mir die Stadt nach kurzer Pause.

3. Liegt auf dem Härtsfeld,

ganz hoch droben,

wo Mönche das Werk Gottes loben.

4. „Wohlauf noch getrunken

den funkelnden Wein“.

Von welchem Dichter

kann dieser Vers sein?