Landgericht Heilbronn Hebamme muss sich verantworten

In Heilbronn steht eine Hebamme vor Gericht. Foto: dpa
In Heilbronn steht eine Hebamme vor Gericht. Foto: dpa

Eine Hebamme soll Krankenkassen um etwa eine halbe Million geprellt haben. Jetzt steht sie vor Gericht. In Heilbronn hat der Prozess begonnen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Heilbronn - Weil sie zig Krankenkassen um insgesamt fast eine halbe Million Euro geprellt haben soll, muss sich eine Hebamme seit Montag vor dem Landgericht Heilbronn verantworten. Die 59-Jährige aus dem Kreis Heilbronn soll über acht Jahre lang an unterschiedlichen Orten als Hebamme gearbeitet haben. Laut Anklage fälschte sie etwa Abrechnungen und Unterschriften. Unter verschiedenen Identitäten erschlich sich die Frau demnach erhebliche Einnahmen. Die Staatsanwaltschaft hält ihr vor, 111 Krankenkassen insgesamt um mehr als 440 000 Euro gebracht zu haben. Das Gericht sprach von 1600 Einzeltaten. Die Anklage lautet in den meisten Fällen auf gewerbsmäßigen Betrug.

Unsere Empfehlung für Sie