Neben den grünen Direktkandidaten Thekla Walker und Peter Seimer schaffen es noch die beiden CDUler Sabine Kurtz und Matthias Miller sowie Florian Wahl (SPD) und Hans Dieter Scheerer (FDP) in den Landtag.

Kreis Böblingen - Erst spät in der Nacht stand es fest: Der Kreis Böblingen stellt für die nächsten fünf Jahre insgesamt sechs Landtagsabgeordnete, so viele wie lange nicht mehr. Früh war klar, dass Thekla Walker (Grüne) das Direktmandat im Wahlkreis Böblingen verteidigt, am Ende erreichte sie 31,4 Prozent. Auch der Neuling Peter Seimer (Grüne) holte im Wahlkreis Leonberg-Herrenberg mit 32,7 Prozent das Direktmandat.

Ansonsten begann das große Rechnen, denn neben den 70 Direktmandaten wurden gestern landesweit über 80 weitere Zweitmandate verteilt. Sabine Kurtz (26,0 Prozent) und Matthias Miller (25,3, beide CDU) schafften den Einzug, genauso der Böblinger Florian Wahl (SPD, 13,1 Prozent), der bereits von 2011 bis 2016 dem Landtag angehört hatte. Schließlich profitierte auch noch der FDP-Kreisvorsitzende Hans Dieter Scheerer aus Weil der Stadt vom guten Gesamtergebnis der Liberalen und seinen eigenen 11,7 Prozent und zog ins Parlament ein.

Lesen Sie mehr zum Thema

Landtagswahl Kreis Böblingen