Lebensmittel Hauptsache hübsch verpackt?

In einer Bildergalerie zeigen wir, was die Angaben auf dieser fiktiven Verpackung bedeuten. Foto: StZ/Oliver Biwer 9 Bilder
In einer Bildergalerie zeigen wir, was die Angaben auf dieser fiktiven Verpackung bedeuten. Foto: StZ/Oliver Biwer

Wenn auf der Verpackung „ohne Geschmacksverstärker“ steht, heißt das noch lange nicht, dass keine enthalten sind. Verbraucher müssen aufpassen, wenn sie die Angaben auf der Verpackung richtig deuten wollen. Wir erklären, worauf man achten muss.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Angaben bei verpackten Lebensmitteln sollen Verbrauchern eigentlich bei der Auswahl helfen. Doch die Hersteller kennen viele Möglichkeiten, unpopuläre Deklarationen so zu formulieren, dass sie kaum jemandem auffallen. Daher ist es gut zu wissen, worauf man achten muss.

Auf dieser fiktiven Packung haben wir einige typische Kennzeichnungen vermerkt: von den Inhaltsstoffen über das Biosiegel bis zu den Nährwertangaben. Was sagt das Kleingedruckte aus? In einer Bildergalerie erklären wir, was es bedeutet, wenn „ohne Geschmacksverstärker“ oder „natürliches Aroma“ angegeben wird. Es ist nicht immer das, was man als Verbraucher erwarten würde.

Unsere Empfehlung für Sie