Leonberg: Autobahn nochmals gesperrt Bauarbeiten gehen in die Schlussphase

Von hem 

Der Ost-Anschluss an der A 8 ist von Mittwochmorgen an wieder geöffnet.

Autobahnfahrer auf der A 8 und A 81 brauchen noch etwas Geduld. Foto: dpa
Autobahnfahrer auf der A 8 und A 81 brauchen noch etwas Geduld. Foto: dpa

Leonberg - Das Regierungspräsidium Stuttgart erneuert derzeit die Fahrbahn der Verbindungsrampe von der A 8 aus Fahrtrichtung München kommend auf die A 81 nach Heilbronn zwischen der Rohrbachtalbrücke bis kurz vor das südliche Portal des Engelbergtunnels. Die Bauarbeiten sind zügig vorangekommen, sodass der Einbau der lärmarmen Asphaltdecken ­bereits abgeschlossen werden konnte. In dieser Woche finden in diesem Bereich noch Markierungsarbeiten statt.

Kürzere Strecke an der Baustelle

Die Anschlussstelle Leonberg-Ost wird nach Abschluss dieser Arbeiten ab Mittwoch, 29. November, voraussichtlich ab 6 Uhr morgens wieder vollständig befahrbar sein. Die derzeitige Verkehrsführung der A 8 nach Heilbronn, bei der die Autofahrer zurzeit hinter der Anschlussstelle Leonberg-Ost einspurig auf die Verbindungsrampe geleitet werden, wird ab ­heute, Dienstag, umgebaut.

Im Rahmen der zweiten Hauptbauphase ab Mittwoch, 29. November, die voraussichtlich bis zum 8. Dezember andauern wird, soll die linke Seite der Verbindungsrampe im Bereich der Brücken hinter der Anschlussstelle Leonberg-Ost erneuert werden. Der Verkehr kann die Verbindungsrampe der A 81 schon wieder nutzen, die Strecke entlang der Baustelle wird ­dadurch halbiert.

Weiterhin nur eine Fahrbahn offen

Für Autofahrer, die aus Fahrtrichtung München nach Heilbronn wollen, gibt es auf der Verbindungsrampe allerdings weiterhin nur einen Fahrstreifen. Zum Schutz der Bauarbeiter vor dem starken Verkehr ist es aufgrund der geringen Breite der ­Brücken nicht möglich, mehr als eine Fahrspur zur Verfügung zu stellen.

Alle Arbeiten finden nur bei geeigneter Witterung statt. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Euro, welche der Bund erbringen muss.