Leonberg Bis Korntal stehen für eine Woche die Signale auf Rot

Aus alt mach neu: Weil die Bahn die Gleise auswechselt, gibt es einen Ersatzverkehr. Foto: dpa
Aus alt mach neu: Weil die Bahn die Gleise auswechselt, gibt es einen Ersatzverkehr. Foto: dpa

Auch wenn Karfreitag ein sogenannter „stiller Feiertag“ ist (siehe oben), so wird es von Ostern an zwischen Leonberg und Korntal-Münchingen wohl weniger ruhig zugehen. Denn die Bahngleise werden bis zum Sonntag, 27. April, erneuert.

Leonberg – Auch wenn Karfreitag ein sogenannter „stiller Feiertag“ ist (siehe oben), so wird es von Ostern an zwischen Leonberg und Korntal-Münchingen wohl weniger ruhig zugehen. Denn die Bahngleise werden bis zum Sonntag, 27. April, erneuert. Die S-Bahn-Linien S 6 und S 60 fahren in diesem Zeitraum nur zwischen den Haltestellen Stuttgart-Schwabstraße und Korntal Bahnhof sowie zwischen Leonberg Bahnhof und Weil der Stadt beziehungsweise Böblingen. Für die Bahnfahrer heißt es dann: umsteigen auf den Schienenersatzverkehr. Dieser teilt sich in verschiedene Bereiche auf.

Zum einen fahren Direktbusse zwischen den Bahnhöfen Korntal und Leonberg. So können die Fahrgäste, die weiter Richtung Weil der Stadt oder Stuttgart fahren wollen, schneller wieder in eine S-Bahn steigen. Für die Reisenden, die zwischen Leonberg und Korntal aussteigen wollen, verkehren zum anderen Regiobusse, die in Höfingen, Ditzingen und Weilimdorf Station machen.

Die Haltestellen in Höfingen sind in der Varnbülerstraße (Richtung Leonberg) und im Alten Bahnhofsweg (Richtung Korntal). In Ditzingen und Weilimdorf halten die Ersatzbusse jeweils wieder am Bahnhof. Sie verkehren täglich und auch an Sonn- oder Feiertagen mindestens vier Mal pro Stunde, in den Hauptverkehrszeiten sogar bis zu acht Mal.

Aller guten Dinge sind drei

Ein dritter Weg, um vom Leonberger Bahnhof wegzukommen, ist eine zusätzliche Verbindung zur Universität in Stuttgart-Vaihingen. Von Dienstag bis Freitag, 22. bis 25. April, besteht die Möglichkeit, in die S-Bahn-Linien 1, 2 und 3 umzusteigen. Dieser Bus hält außerdem an der Haltestelle Golfplatz auf dem Engelberg. Er verkehrt von 6 bis 20 Uhr. Fahrgäste müssen dafür kein zusätzliches Ticket kaufen, teilt der Verkehrsverbund Stuttgart mit.

Veränderungen gibt es auch bei den Nachtlinien. Die S 6 fährt in dem Zeitraum nachts nur von und bis Zuffenhausen oder Korntal. Für die restliche Strecke werden Busse eingesetzt. Auch hier ändern sich die Stationen: So fahren die Busse in der Nacht von heute auf morgen, also auf Karfreitag, vom ZOB Zuffenhausen bis Weil der Stadt. An den folgenden Tagen sind die Busse nachts von Korntal bis Weil der Stadt und umgekehrt unterwegs.

Für die Zeit des Schienenersatzverkehrs wird in der Mühlstraße nahe dem Bahnhof eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Zudem werden fünf S-Bahn-Züge je Richtung in den Hauptverkehrszeiten zwischen Korntal und Stuttgart-Schwabstraße gestrichen.

Tickets können erstattet werden

Fahrgäste, die während der Streckensperrung ihre VVS-Tickets nicht nutzen oder auf alternative Strecken ausweichen möchten, können einen Teil ihres Geldes zurückerhalten. Wie der Verkehrsverbund Stuttgart mitteilt, können Jahres-, Monats- oder Firmen-Tickets in diesem Zeitraum abgegeben werden. Der Ticket-Inhaber bekommt dann den anteiligen Preis erstattet.

Wer im betreffenden Zeitraum auf eine längere Strecke ausweichen muss, müsse kein zusätzliches Ticket kaufen. Auch zeitgebundene Angebote wie das 9-Uhr-Umwelt-Ticket könnten könnten bereits 30 Minuten vor der eigentlichen Geltungszeit genutzt werden.




Unsere Empfehlung für Sie