Leonberg Die Leomess: Eine Erfolgsgeschichte

 Foto: Strohgäuwelle
Foto: Strohgäuwelle

Rund um das Leonberger Reiterstadion fand inzwischen die siebte Ausgabe der Leomess statt. Was anlässlich der 750-Jahr-Feier Leonbergs 1998 begann, hat sich inzwischen zu einer erfolgreichen Wirtschaftsförderung für Firmen und Geschäfte aus und um Leonberg entwickelt. 

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Rund um das Leonberger Reiterstadion fand inzwischen die siebte Ausgabe der Leomess statt. Was anlässlich der 750-Jahr-Feier Leonbergs 1998 begann, hat sich inzwischen zu einer erfolgreichen Wirtschaftsförderung für Firmen und Geschäfte aus und um Leonberg entwickelt. Eine gemeinsame Plattform für das örtliche Gewerbe um seine Leistungen in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Hier steht noch der enge Kontakt zwischen Kunde und Verkäufer im Mittelpunkt und kein anonymer Internethandel. Und die zahlreichen Besucher waren sehr interessiert und offen für Gespräche. Mit 124 Ausstellern auf 5000 Quadratmetern Fläche wurde den über 20000 Besucher einiges geboten - aktuelle technische Geräte in Aktion, selbst mit Hammer und Meißel künstlerisch tätig werden oder auch Zimmerleuten ganz ohne Leiter über die Schulter schauen. So konnten die Unternehmen aus den Bereichen Handel, Industrie, Handwerk und Dienstleistung ihre Vielfalt, Service und vor allem Qualität unter Beweis stellen.
Bäckermeister Zachert stellte mit seinem Team in einer in einen Schiffscontainer eingebauten Backstube diverse Backwaren her. Der Container soll in Kürze in Richtung Kongo verschifft werden und dort einheimischen Bäckern zur Verfügung gestellt werden.
Bei strahlendem Sonnenschein wurde es auch für die Kleinen mit Karussells und mehr ein schöner Tag. Das Catering hatte erstmals der Musikverein Höfingen übernommen und kümmerte sich ausgezeichnet um das leibliche Wohl der Besucher und Aussteller.

Bericht: Markus Wellmer
Kamera: Hans M. Leopold
www.strohgaeuwelle.de




Unsere Empfehlung für Sie