Leonberg Sonntag, Sonne, Shoppingspaß

... und dazu noch gute Musik auf die Ohren! Foto: factum/Bach
... und dazu noch gute Musik auf die Ohren! Foto: factum/Bach

Fröhliche Gesichter bei Kunden und Händlern: Die offenen Geschäfte am Pferdemarkt locken Tausende.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Leonberg - Bei Sonnenschein und klarem Himmel macht Einkaufen gleich doppelt so viel Spaß. Das denken sich am Sonntag Tausende und bummeln durch Leonbergs Straßen. Sowohl in Eltingen als auch in der Altstadt haben sie eine große Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten.

Dabei sind manche sogar etwas zu übereifrig. „Bei uns war es schon um 12 Uhr total voll. Da hatten wir offiziell noch gar nicht auf“, erzählt Tobias Joos, der Besitzer von Leo-Sport in der Brennerstraße.

Reger Betrieb ein paar Straßen weiter im Leo-Center. Für närrisches Flair sorgen Musiker, die mit Trompeten und Trommeln vom Guggemusik-Festival auf dem Marktplatz zur Einkaufsmeile gezogen sind. Im überdachten Leo-Center ein besonderes akustisches Erlebnis.

Auch am Marktplatz können sich die Händler über ein reges Interesse freuen. Joachim Heller, Besitzer des Einrichtungsgeschäfts Ziegler, führt den außergewöhnlich hohen Andrang auf das gute Wetter zurück. „Die Sonne ist heute echt ein Geschenk. Da sind die Leute gleich total motiviert, etwas zu unternehmen“, sagt er. „Wir haben auch schon Frühlingsdeko im Sortiment. Diese leuchtenden Farben machen einfach gute Stimmung.“

„Das Beste ist die Atmosphäre“

Um den verkaufsoffenen Sonntag noch interessanter zu gestalten, haben sich viele Geschäfte etwas Besonderes einfallen lassen. „Wir führen zum Beispiel Küchenmaschinen vor und verkosten besondere Weine“, berichtet Heller. „Aber das Beste an solchen Tagen ist einfach die Atmosphäre. Ich mag es total, wenn man Leute trifft, die man schon kennt, und mit denen man dann auch mal einen kleinen Spaß machen kann.“

Die Kunden sehen es ähnlich. Die entspannte Art des Einkaufens gefällt einer Passantin besonders gut. Auch die Guggemusik auf dem Marktplatz und das leckere Essen an den Ständen mag nicht nur sie.

Gabi Jurock, die im Modegeschäft Only arbeitet, ist vom sonnigen Sonntag angetan. „Um 15 Uhr war es bei uns besonders voll“, berichtet sie. Es ist der vierte verkaufsoffene Sonntag, bei dem sie im Einsatz ist. Für sie ist klar: Feiertage, an denen die Geschäfte geöffnet sind, sollen die Ausnahme bleiben: „Wenn man jeden Sonntag einkaufen könnte, das wäre nichts für mich.“




Unsere Empfehlung für Sie