Let's talk about Mental Health Warum wir über unbequeme Symptome sprechen sollten

Wenn wir über Depressionen sprechen, verbinden das die meisten mit Trägheit und Traurigkeit. Foto: Unsplash
Wenn wir über Depressionen sprechen, verbinden das die meisten mit Trägheit und Traurigkeit. Foto: Unsplash

Psychische Erkankungen bedeuten nicht nur Traurigkeit und Trägheit, sie sind komplex und ihre Symptome sind es auch. Unsere Kolumnistin erklärt, dass auch unbequeme Symptome psychischer Erkrankungen Raum bekommen sollten.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bremerhaven/Stuttgart - Es gibt Symptome psychischer Erkrankungen, über die einfach nicht gerne gesprochen wird. Genau das sollte aber geschehen, denn es ist ein wichtiger Schritt in Richtung Entstigmatisierung. Wenn wir über Depressionen sprechen, verbinden das die meisten mit Trägheit und Traurigkeit. Auch wenn das natürlich zutreffende Symptome sein können, gibt es auch Symptome, die nicht direkt mit einer Depression in Verbindung gebracht werden.

Unsere Empfehlung für Sie