Lichterzauber beim Schloss Ludwigsburg Feuerwerk im Blühenden Barock

Von bin 

Am Samstag wird es wieder von 21.15 Uhr an ein großes Musikfeuerwerk im Blühenden Barock in Ludwigsburg geben. Schon am Nachmittag beginnt das Programm für die Kinder.

Das Blühende Barock wird wieder von Pyrotechnikern illuminiert. Foto: Veranstalter
Das Blühende Barock wird wieder von Pyrotechnikern illuminiert. Foto: Veranstalter

Ludwigsburg - Der Lichterzauber im Blühenden Barock am Samstag, 27. August steht unter dem Motto „Emichsburg brennt“, das Pyrospektakel stgartet um 21.15 Uhr zu Chart-Hits. Los geht’s am späten Nachmittag: Der Schiffsmodellbauclub Ludwigsburg wird von 14 bis 21 Uhr das Schaufahren der Modellschiffe auf dem See im Südgarten organisieren. Am Platzbereich zwischen der Kasse am hinteren Schlosshof und den Verkaufsständen in der Ladenstraße wird zwischen 14 und 18 Uhr Lampionbasteln gegen einen kleinen Unkostenbeitrag angeboten. Außerdem wird der Märchenerzähler Hermann Büttner von 14 bis 16 Uhr im Aktionshaus im Märchengarten unterhalten. Ebenfalls dort tritt um 18 Uhr und um 19 Uhr Clown Beppo auf. Dazu kommen Auftritte der Bands aus dem „Best of Ludwigsburg“-Projekt der Kreissparkasse.

Ab Einbruch der Dunkelheit hüllt sich der gesamte Park in ein Lichtermeer. Um 20 Uhr beginnt der traditionelle Lampionumzug an der Südseite des Schlosses, von den Pyrotechnikern aus Bielefeld wird gegen 21.15 Uhr gut 15 Minuten lang alles abgebrannt. Auch für diese Veranstaltung gibt es ein Sicherheitskonzept, wie der Blüba-Chef Volker Kugel erklärt: „Wir arbeiten seit Jahren mit einer Stuttgarter Agentur zusammen, die unter anderem die Sicherheitskonzepte für den G7-Gipfel oder für die Feiern zum Tag der Deutschen Einheit erstellt hat.“ So wird es auch beim Lichterzauber erstmals Taschenkontrollen geben. Im Gegensatz zu anderen Veranstaltungen handele es sich aber um Sichtkontrollen, auch Regenschirme sind erlaubt, auch wenn diese am kommenden Samstag sicher nicht benötigt werden. „Wir konzentrieren uns in Absprache mit der Polizei auf gefährliche Gegenstände“. Um die Kontrollen an den Eingängen zügig durchführen zu können bittet Volker Kugel die Besucher auf unnötige Gegenstände und unnötig große Taschen zu verzichten. Zudem rät er den Besuchern möglichst frühzeitig ins BlüBa zu kommen. Es gelten die normalen Tageskarteneintrittspreise ohne Abendkartentarif. Dauerkarteninhaber zahlen mit ihrem Abschnitt aus dem Gutscheinheft für Erwachsene € 4,00 (statt € 8,50) und für Kinder € 2,00 (statt € 4,20).