Von „Squid Game“ über „Only Murders in the Building“ bis „Mare of Easttown“: TV-Kritiker unserer Redaktion küren ihre Lieblingsserien des Jahres 2021.

Stuttgart - Das Coronavirus hat 2021 wie schon das Vorjahr zum Couch-Potato-Jahr gemacht. Doch wenigstens war die Auswahl an großartigen Serien, mit denen man gerne viel Zeit vorm Fernseher verbringen wollte, ausgesprochen vielfältig.

„Squid Game“, „Ted Lasso“, „Mare of Easttown“

Der Thriller „Squid Game“ (Netflix), die Comedyserie „Ted Lasso“ (Apple TV+) und das Krimidrama „Mare of Easttown“ (Sky) stehen jetzt zwar auf vielen Bestenlisten. Doch das Serienjahr bot weitere Entdeckungen. Die Tageszeitung „The Guardian“ und das Magazin „Empire“ haben etwa das Aids-Drama „It’s a Sin“ (Starzplay) zur besten Serie des Jahres gekürt. Beim „Time Magazin“ ist „The Underground Railroad“ (Amazon) Spitze, beim „Rolling Stone“ die Astronautenstory „For all Mankind“ (Apple TV+) .

Acht TV-Kritiker verraten ihre Lieblingsserien 2021

Auch unsere acht Serienexperten – Nicole ­Golombek (golo), Bernd Haasis (ha), Rebecca Hanke (rh), Kathrin Horster (kah), Thomas Klingenmaier (tkl), Gunther Reinhardt (gun), Tim Schleider (schl) und Anja Wasserbäch (nja) – haben im Jahr 2021 wieder viel Zeit vor dem Fernseher verbracht. Und obwohl sie sich ein paarmal einig waren, zeigen die Serien, die sie zu ihren Favoriten des Jahres erklärt haben, wie abwechslungsreich und spannend die Serienauswahl 2021 war.

In der Bildergalerie stellen unsere acht Kritiker jeweils ihre persönlichen Top 5 des Serienjahres 2021 vor. Achtung, es gibt in unserer Liste deshalb acht fünfte, acht vierte, achte dritte, acht zweite und acht erste Plätze. Viel Vergnügen beim Durchklicken!

Lesen Sie mehr zum Thema

TV-Serien Netflix Amazon