Liechtenstein gegen Deutschland Mit dieser Startelf wird Bundestrainer Flick sein Debüt wohl bestreiten

Der Ex-Stuttgarter Bernd Leno vom FC Arsenal wird den verletzten Stammkeeper Manuel Neuer im Tor ersetzen.  Foto: imago/Geisser 11 Bilder
Der Ex-Stuttgarter Bernd Leno vom FC Arsenal wird den verletzten Stammkeeper Manuel Neuer im Tor ersetzen. Foto: imago/Geisser

Hansi Flick muss im WM-Qualifikationsspiel gegen Liechtenstein gleich auf zwei erfahrene Stützen verzichten: Manuel Neuer und Thomas Müller fallen aus. Wie wird Flick sie ersetzen? Und welche Spieler kommen auf den anderen Positionen zum Einsatz?

Volontäre : Florian Dürr (fid)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Hansi Flick muss bei seinem ersten Länderspiel als Bundestrainer in der WM-Qualifikation gegen Liechtenstein an diesem Donnerstag (20.45 Uhr/RTL) auf zwei erfahrene Stützen verzichten. Torhüter Manuel Neuer und Thomas Müller fehlen verletzungsbedingt. Neuer fällt wegen seiner Knöchelblessur aus, Müller aufgrund von muskulären Problemen. Der Mittelfeldspieler verließ deshalb das DFB-Quartier in Stuttgart – und wird Flick auch in den weiteren Qualifikationsspielen gegen Armenien und Island nicht zur Verfügung stehen. Flick fängt deshalb allerdings nicht an zu jammern: „Wir haben genügend Spieler an Bord und können ihn auch ersetzen.“

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Die neuen Standards der Nationalelf

Der Ex-Stuttgarter Bernd Leno vom FC Arsenal wird Neuer gegen Liechtenstein im Tor vertreten. Beim Spiel gegen Armenien am Sonntag in Stuttgart und drei Tage später in Island soll der Kapitän vom FC Bayern München dann aber wieder zwischen den Pfosten stehen. Flick zeigt sich trotz der Ausfälle optimistisch für seine Premiere als Bundestrainer, die Eindrücke aus den ersten Trainingstagen in Stuttgart fallen positiv aus. „Die Mannschaft zerreißt sich hier für Deutschland“, sagt der Bundestrainer und ergänzt: „Das ist das A und O.“

So liefen die vergangenen Duelle mit Liechtenstein

Erfolgsbilanz
Die deutsche Nationalmannschaft hat alle vier bisherigen Begegnungen mit Liechtenstein gewonnen. Das letzte Spiel liegt zwölf Jahre zurück: 2009 in der WM-Qualifikation gewann die DFB-Elf das Rückspiel mit 4:0 (Hinspiel: 6:0). Außerdem gab es zwei Freundschaftsspiele: Einmal hieß es 8:2 aus deutscher Sicht (2000), ein anderes Mal 9:1 (1996).




Unsere Empfehlung für Sie