Lifestyle-Messe in Esslingen Ungewöhnliche Einblicke in eine Graffitihalle

Ein bisschen Fabrikcharme und ziemlich viel Farbe: Die ehemalige Druckhalle hat sich in einen Veranstaltungsort    mit besonderer Atmosphäre verwandelt. Foto: Kuolt
Ein bisschen Fabrikcharme und ziemlich viel Farbe: Die ehemalige Druckhalle hat sich in einen Veranstaltungsort mit besonderer Atmosphäre verwandelt. Foto: Kuolt

Anlässlich der Messe „Leben.Lifestyle.Genuss“ öffnet die Eßlinger Zeitung erstmals für die Öffentlichkeit die Türen zu ihrer Graffitihalle. Besucher können die Werke von sieben Künstlern bestaunen und sich nebenher über aktuelle Mode-, Fitness- und Kosmetiktrends informieren.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Nach Monaten der absoluten Stille soll sie nun endlich aus dem Dornröschenschlaf geweckt werden: die Graffitihalle im Verlagsgebäude der Eßlinger Zeitung in der Zeppelinstraße. Bis zum vergangenen Herbst waren es die Spuren der Zeit, die der ehemaligen Rotationshalle ein besonderes Flair verliehen: zahlreiche Rohre, der nackte Betonboden, die Schrammen und Spritzer an den kahlen Hallenwänden. Einst wurden hier Prospekte und Kataloge gedruckt. Doch jetzt findet man die Farbe an den Wänden als bunte Hingucker. Sieben Graffiti-Sprayer vom Kollektiv Graffiti-Stuttgart.de haben die Wände der 800 Quadratmeter großen Halle nach ihrem Geschmack gestaltet. So entwickelte sich binnen weniger Tage eine schrille Vielfalt an aufwendigen Figuren, verschnörkelten Schriftzügen und geometrischen Formen.

In unserer Multimedia-Reportage sehen Sie, wer hinter den Kunstwerken steckt – klicken Sie rein!

Nun wird die Halle endlich zur Eventfläche, und erstmals kommt die Öffentlichkeit in den Genuss der Graffitikunst. Aufgrund des Infektionsgeschehens waren bislang keine Führungen durch den Ort mit besonderem Charme möglich. Und das erste Event, die eSports-EM, fand ohne Live-Publikum dort statt.

Ein Ort mit Atmosphäre

Immer wieder hat Corona auch den Ausstellern der „Leben.Lifestyle.Genuss“ und der veranstaltenden Eßlinger Zeitung einen Strich durch die Planung gemacht. Ursprünglich sollte – wie in den Jahren zuvor – im Herbst bereits zum sechsten Mal dieses beliebte Event stattfinden. Doch daraus wurde nichts. Umso erfreuter ist Andreas Heinkel, der Geschäftsführer der Eßlinger Zeitung, dass es nun endlich auch mit Veranstaltungen in Präsenz wieder losgehen kann. Zum neuen Veranstaltungsort sagt Andreas Heinkel: „Es ist ein Ort mit Atmosphäre, den es zu besichtigen lohnt.“

Lesen Sie hier aus unserem Plus-Angebot: Verlassene Orte in und um Stuttgart

Mit Vorführungen und Produkten für alle Sinne warten am Sonntag, 27. Juni, die Aussteller auf. Die einstige Druckhalle verwandelt sich von 12 bis 17 Uhr zur Veranstaltungsfläche. Zwischen stilisierten Tier-Motiven und klassischen Graffiti-Schriftzügen haben am kommenden Wochenende Aussteller ihre Stände aufgebaut und zeigen Trends und Lifestyleprodukte, bieten Wohltuendes für Körper und Geist. Neben Schönheit, Wellness, Fitness, Schmuck und Ernährung wird es auch um das Thema Absicherung gehen.

Keine Anmeldung nötig

Selbstverständlich werden sämtliche geltenden Coronaregeln eingehalten. Besucherinnen und Besucher müssen sich nicht vorab anmelden, doch sind vor Einlass die Kontaktdaten schriftlich oder per Luca-App zu hinterlassen. Um Zutritt zur Messe zu erhalten, muss eines der drei G erfüllt sein: genesen, getestet oder geimpft. Vor Ort besteht eine kostenlose Testmöglichkeit.

Die Veranstaltung am 27. Juni findet von 12 bis 17 Uhr statt. Die Graffitihalle der Eßlinger Zeitung befindet sich in der Zeppelinstraße 116 in Oberesslingen. Der Eintritt ist frei.




Unsere Empfehlung für Sie