Newsblog zu Demos in Stuttgart „Bus der Meinungsfreiheit“ hat Marktplatz verlassen

Von red 

Es ist schon eine Weile her, dass in Stuttgart in größerem Ausmaß gegen rechte Umtriebe demonstriert wurde. Am Freitag war es wieder so weit: Ein breites Bündnis gegen rechts hat sich formiert. In unserem Newsblog können Sie die Demos nachverfolgen.

Auf dem Platz vor dem Rathaus versammelten sich Demonstranten.Foto:dpa Foto:   14 Bilder
Auf dem Platz vor dem Rathaus versammelten sich Demonstranten. Foto:dpa

Stuttgart - Es war die größte Kundgebung gegen rechts, die Stuttgart seit den Protesten gegen Pegida 2015 gesehen hat: Ein breit aufgestelltes Bündnis aus Politik, Verbänden und Kunst hat am Freitag auf dem Karlsplatz unter dem Motto „Gemeinsam Vielfalt leben“ klar Kante gegen Hitlergrüße und Hetze in Chemnitz und Köthen gezeigt.

Die ursprünglich als Gegenveranstaltung zur parallel auf dem Marktplatz stattfindenden Kundgebung der „Demo für alle“-Macher, die dafür geworben hat, die Rechte sexueller Minderheiten einzuschränken, erwartete mehrere tausend Teilnehmer. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

In unserem Liveblog können Sie alle Entwicklungen nachlesen.

Sonderthemen