Lockdown im Nahverkehr Stopp für den Nachtverkehr in der Region Stuttgart

Die speziellen Schulbuslinien im VVS sind wegen des Lockdowns nicht mehr unterwegs. Foto: factum/Jürgen Bach
Die speziellen Schulbuslinien im VVS sind wegen des Lockdowns nicht mehr unterwegs. Foto: factum/Jürgen Bach

Die Schließung von Geschäften, Gastronomie und Schulen bleibt nicht ohne Folgen im Nahverkehr der Region Stuttgart. Der VVS stoppt alle Schülerbuslinien und auch den Nachtverkehr an Wochenenden.

Lokales: Thomas Durchdenwald (dud)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der Lockdown bis zum 10. Januar hat auch Folgen im öffentlichen Nahverkehr in der Region Stuttgart. Weil Handel, Gastronomie und Kultureinrichtungen geschlossen haben und weil die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen gelten, wird der Nachtverkehr an den Wochenenden eingestellt. Auch spezielle Schülerbusse fahren nicht mehr, da die Schulen bis auf die Notbetreuung ebenfalls geschlossen sind. An Silvester fährt die SSB AG in Stuttgart nach dem Samstagsfahrplan ohne Nachtverkehr.

Nachtbusse und -S-Bahnen nicht unterwegs

Schon von diesem Donnerstag an sind die Nachtbusse der SSB bis mindestens zum 10. Januar nicht mehr im Einsatz. Eine Ausweitung des Nachtverkehrs in Stuttgart auf die gesamte Woche wie ursprünglich geplant hatten das städtische Verkehrsunternehmen und der Gemeinderat bereits Anfang Dezember gestoppt.

Die Nacht-S-Bahnen und die Nachtzüge im Regionalzugverkehr, die nur an den Wochenenden in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag unterwegs sind, fahren von diesem Freitag an bis zum 10. Januar nicht mehr. Nachtfahrten einzelner Buslinien, die an Nacht-S-Bahnen anschließen, finden ebenfalls nicht statt. Auch die Nachtbusse im VVS (N-Linien) und im Kreis Göppingen werden bis auf weiteres eingestellt.

Ferienfahrplan ab 23. Dezember

Zu den normalen Betriebszeiten, die gegen 4 Uhr beginnen und nach 24 Uhr enden, an Werktagen und Wochenenden gilt der am 13. Dezember in Kraft getretene normale Fahrplan. Ab dem 23. Dezember fahren die Busse dann nach dem Ferienfahrplan – an diesem Tag hätten normalerweise die Weihnachtsferien begonnen. Dann werden auch die Stadtbahnlinien U19 und U8 eingeschränkt gefahren.

Reine Schülerlinien, die mit dem „A“ gekennzeichnet sind, und die speziellen Verstärkerlinien fahren nicht mehr, weil der Präsenzunterricht an den Schulen gestoppt wurde. Eine Besonderheit gibt es im Kreis Göppingen: Dort gilt schon jetzt der Ferienfahrplan. Ab Montag, 21. Dezember, fahren Busse aus Altensteig und dem Kreis Tübingen ins VVS-Gebiet nach dem Ferienplan. Informationen darüber gibt es unter www.vvs.de.




Unsere Empfehlung für Sie