Lockerung von Corona-Beschränkungen Kretschmann: Messen wieder ab Herbst

Von  

Baden-Württembergs Regierungschef kündigt ein Konzept an, mit dem große Messe-Veranstaltungen im Land bald wieder möglich sein sollen.

Sind große Messen wie die Spiele-Messe in Stuttgart wieder möglich? Foto: Lichtgut/Christoph Schmidt
Sind große Messen wie die Spiele-Messe in Stuttgart wieder möglich? Foto: Lichtgut/Christoph Schmidt

Stuttgart - In Baden-Württemberg dürfen wohl von Herbst an wieder große Messen mit mehreren Tausend Besuchern stattfinden. Wegen der Corona-Pandemie sind diese Veranstaltungen seit Monaten verboten.

„Ich gehe davon aus, dass ab Herbst wieder Messen veranstaltet werden können. Es gibt Hygienekonzepte, die uns erlauben, dass Messen wieder durchgeführt werden können“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) im Interview mit unserer Zeitung. „Für Messen werden wir in Kürze ein Konzept beschließen“, sagte der Ministerpräsident weiter. Ein konkretes Datum nannte Kretschmann indes nicht.

Die grün-schwarze Landesregierung hatte kürzlich Kongresse mit bis zu 500 Teilnehmern von 1. August an wieder erlaubt. Die Messebetreiber in Baden-Württemberg, allen voran die drei großen in Stuttgart, Friedrichshafen und Karlsruhe fordern, dass sie vom 1. September an wieder große Messen veranstalten dürfen.

Messe-Veranstaltungen benötigen zum Teil einen wochenlangen Vorlauf

Diese Veranstaltungen benötigen zum Teil einen wochenlangen Vorlauf, wie die Messen mitteilten. Wegen der Corona-bedingten Pause ist, wie berichtet, ein erheblicher Teil der Veranstaltungen ausgefallen. Der Geschäftsführer der Messe Stuttgart, Roland Bleinroth, beispielsweise beziffert das Minus für Stuttgart auf einen dreistelligen Millionenbetrag, falls sich die Situation bis Jahresende nicht ändere.

Nach Informationen unserer Zeitung soll auf der Kabinettssitzung an diesem Dienstag darüber entschieden werden, wann und wie es bei den großen Messen im Land weitergeht.

Unsere Empfehlung für Sie