Eine rund zehn Zentimeter große Riesenkrabbenspinne ist in einem Supermarkt in Lörrach aus einem Bananenkorb verschwunden, die Polizei hatte die Situation allerdings schnell unter Kontrolle.

Lörrach - Ein unerschrockener Polizist hat eine Riesenspinne in einem Supermarkt in Lörrach gefangen. Mitarbeiter des Geschäfts hatten am Dienstag gemeldet, dass beim Aufbau von Bananenkörben eine Riesenspinne aufgetaucht und unter einer Palette verschwunden sei, wie die Polizei mitteilte.

Eine Streife rückte an und ein Beamter fing das behaarte Tier ein. Es handelt sich vermutlich um eine „Heteropoda Venatoria“ (Riesenkrabbenspinne) mit einem Durchmesser von rund zehn Zentimetern. Sie soll ungefährlich, ihr Biss aber schmerzhaft sein.

Geklärt wird noch, wohin die wohl eingeschleppte Spinne gebracht wird. In Europa werden Spinnen immer wieder eingeschleppt, besonders zusammen mit Bananen.