Lokaltermin im Restaurant am Golfplatz Eine Speisekarte für jedes Handicap

Von  

Im Holzgerlinger Golfclub haben die Gebrüder Mayer übernommen – mit gutbürgerlicher Küche. Es ist bereits ihr drittes Vereinslokal am Grün.

Erholsam auch ohne Platzreife: die Terrasse des Restaurants Foto: factum/Granville
Erholsam auch ohne Platzreife: die Terrasse des Restaurants Foto: factum/Granville

Holzgerlingen - Die Gebrüder Mayer haben sich ihre Platzreife quasi Schlag für Schlag erarbeitet. Das Restaurant im Golfclub Schönbuch ist ihr drittes Vereinslokal am Grün. „Wir wollten eine neue Herausforderung“, sagt Peter Mayer. Zuvor hatten er und sein Bruder Klaus 15 Jahren lang in Bad Liebenzell gekocht, nun war es Zeit für eine andere Kategorie. Die bietet der Platz bei Holzgerlingen im Kreis Böblingen mit seinen 100 Mitgliedern, 70 Großveranstaltungen im Jahr und den vielen Ausflüglern. Das Restaurant hat sieben Tage in der Woche geöffnet, von 11.30 Uhr an wird durchgehend gekocht. Der Stil ist gutbürgerlich mit einem italienischen Einschlag und „einem Touch nach oben“, erklärt Peter Mayer. Er muss quasi für jedes Handicap das passende Gericht bieten.

Für den kleinen Hunger nach der Driving Range reicht beispielweise der mit Lachs gefüllte Bärlauch-Crêpe zum Spargelsalat. Die gelungene deftig-feine Vorspeise kostet zwar 12,80 Euro, ist aber eine satt machende Menge. Die kalte spanische Gemüsesuppe Gazpacho (6,50 Euro) ist im Sommer eine angenehme Alternative. Schwäbische Klassiker wie Linsen mit Spätzle und Saiten oder Leberkäse mit Spiegelei und Bratkartoffeln sind für bodenständige 7,80 Euro zu haben. Der Schlemmertoast (11,80 Euro) mit Schweinefilet, Tomate, Mozzarella und Pilzrahmsauce sowie Salat könnte eine schmackhafte Hommage an die 1980er Jahre sein, als Golfprofi Bernhard Langer seine größten Erfolge feierte. Das schön rosa gebratene Rinderfilet in Rotweinbutter mit Nudeln und gekochtem Gemüse (26,50 Euro) würde den Sportler sicher zufriedenstellen.

Nach alter Schule – und etwas aus der Zeit gefallen

Das Restaurant am Golfplatz wird nach alter Schule geführt. Der Service unter Peter Mayer ist tadellos, die Küche von seinem Bruder Klaus ebenfalls – beides wirkt nur etwas aus der Zeit gefallen. Der Kellner in der schwarzen Weste genau so wie die verschnörkelten Glasteller auf seinem ­Tablett. Basilikum ist das exotischste Gewürz auf der Speisekarte, die fluffige Mousse von weißer und brauner Schokolade kommt statt mit dem angekündigten Erdbeer-Minze-Salat mit gezuckertem Obst (6,50 Euro). Aber dafür sind die Portionen stets reichlich, die Preise immer angemessen und die Gebrüder haben für jede Herausforderung das passende Eisen (für Vegetarier etwa Pasta und Salate). Zu trinken gibt es unter anderem badischen Genossenschaftswein (0,2 Liter Grauburgunder für 5,20 Euro) oder das alkoholfreie Mixgetränk Golfer (0,4 Liter für 3,80 Euro) mit Grapefruit-Saft und Bitter Lemon.

Das großzügige, in den Farben Grau und Rot gestaltete Restaurant beeindruckt vor allem mit seiner Aussicht, die sich auf der Terrasse richtig schön genießen lässt. Wenn die Platzreife fehlt, ist auch der Anblick der akkurat gemähten Wiese, des Sees samt Wasserfontäne und der sich im Wind wiegenden Pappeln äußerst erholsam.

Restaurant am Golfplatz, Schaichhof, 71088 Holzgerlingen, 0 71 57/6 61 88, www.gc-schoenbuch.de. Geöffnet täglich von 9 Uhr an, warme Küche von 11.30 bis 21 Uhr.

Die Bewertung

Küche***1/2

Service****

Ambiente***1/2

 

***** = herausragend, **** = überdurchschnittlich, *** = gut, ** = Luft nach oben, * = viel zu verbessern

Die Beurteilung berücksichtigt auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Das günstige Lokal um die Ecke wird nach anderen Kriterien bewertet als ein Sternerestaurant. Der Test gibt Aufschluss über die Tagesform der Küche.

Unsere Empfehlung für Sie