Lokführerstreik der GDL Fünftägiger Streik sorgt im Kreis Böblingen für Einschränkungen

Die GDL ruft erneut zum Arbeitskampf auf. Foto: dpa/Sven Hoppe
Die GDL ruft erneut zum Arbeitskampf auf. Foto: dpa/Sven Hoppe

Von Donnerstag, 2. September, bis Montag, 6. September, ruft die Lokführergewerkschaft GDL erneut zum Arbeitskampf auf. Im Kreis Böblingen fahren die Bahnen teilweise.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Kreis Böblingen - Die Lokführergewerkschaft GDL will von Donnerstag, 2. September um 2 Uhr, bis einschließlich Montag, 6. September, den Personenverkehr bei der Deutschen Bahn bestreiken. Geplant ist, alle S-Bahn-Linien an den Streiktagen im Stundentakt fahren zu lassen. Dies teilt der VVS in einer Pressemeldung mit. Bei der S-Bahn und im Regionalverkehr im Kreis Böblingen wird es deshalb erneut zu Zugausfällen und Verspätungen kommen. Die Schönbuchbahn des Betreibers WEG ist davon aber nicht betroffen.

Schienenersatzverkehr auf der Stammstrecke fährt

Ebenfalls planmäßig sollen in der Stuttgarter Innenstadt die Busse des Schienenersatzverkehrs (SEV) zwischen dem Stuttgarter Hauptbahnhof und Vaihingen fahren, der die gesperrte S-Bahn auf der Strecke der S1 ersetzt. Die Linie SEV 2 von Vaihingen zum Stuttgarter Hauptbahnhof fährt an den Streiktagen zwischen 6 und 9 Uhr sowie zwischen 15 und 19 Uhr alle zehn Minuten, teilt der VVS mit.

Bauarbeiten auf der S1-Strecke

Die S1 verkehrt wegen Bauarbeiten bis zum 4. September nur zwischen Kirchheim und Gärtringen. Zwischen Gärtringen und Herrenberg wird die Strecke vom Schienenersatzverkehr bedient, vom 2. bis einschließlich 4. September werden ab Gärtringen zur Minute 20 und 50 Ersatzbusse auf die Reise nach Herrenberg geschickt und zurück ab Herrenberg zur Minute 22 und 52. Am 5. September und 6. September startet die S-Bahn ab Herrenberg Richtung Kirchheim zur Minute 16. Ab Vaihingen fährt die S1 Richtung Böblingen nach den Streiktagen dann wieder halbstündlich zur Minute 21 und 51.

In der App „VVS Mobil“ und in der elektronischen Fahrplanauskunft auf www.vvs.de werden Verbindungen automatisch ohne die bestreikten Verkehrsmittel (S-Bahn und DB-Bahnen) angezeigt. Der VVS weist jedoch darauf hin, dass Fahrpläne sich auch kurzfristig noch ändern können. Das liege daran, dass sich der GDL-Streik mit Baustellen, der Stammstreckensperrung und der Sperrung der Gäubahn überschneidet. Fahrgäste sollten sich deshalb vor jeder Fahrt über ihre Verbindung informieren.

Das ändert sich noch für den Verkehr im Kreis Böblingen

Die S6 Weil der Stadt – Hauptbahnhof fährt ab Weil der Stadt zur Minute 03, ab Hauptbahnhof zur Minute 47. Die S 60 Böblingen – Renningen fährt ab Böblingen zur Minute 34, und ab Renningen zur Minute 09.

Auf der S-Bahn Baustellenlinie S15 Bietigheim – Bissingen – Herrenberg fahren definitiv keine Züge, teilt der VVS mit. Voraussichtlich werde es auch auf der Linie RB14/IC (Vaihingen/Böblingen – Rottweil/Singen) zu Einschränkungen kommen.

Bei Fragen rund um den GDL-Streik steht den Fahrgästen die kostenlose „Streikhotline“ der DB unter (0 80 00) 99 66 33 zur Verfügung.




Unsere Empfehlung für Sie