Ludwigsburg „Noch ein Feuerwerk? Ausgeschlossen“

Von mir 

Beim Fest der Generationen am Samstag wird nicht geböllert, sondern beeindruckend gelasert. Das verspricht der Blüba-Direktor Volker Kugel.

Die Lasershow ist der Höhepunkt des Festes. Foto: Staatliche Schlösser und Gärten
Die Lasershow ist der Höhepunkt des Festes. Foto: Staatliche Schlösser und Gärten
Ludwigsburg Beim Fest der Generationen am Samstag wird nicht geböllert, sondern beeindruckend gelasert, verspricht der Blüba-Direktor. Gerade sprudeln die Brunnen im Südgarten der Ludwigsburger Residenz nach frisch sanierten Kräften, da wird ihnen schon wieder der Hahn abgedreht. Allerdings nur für eine halbe Stunde – wenn zur Feier des Landesjubiläums eine gigantische Lichtershow auf die Schlosskulisse projiziert wird.
Das Musikfeuerwerk ist nicht lange her, Lichterzauber steht in drei Wochen an, jetzt noch eine Lasershow. Ist das nicht ein bisschen viel Glanz in der Hütte, Herr Kugel?
Wir haben uns das sehr genau überlegt, und eines war von vornherein klar: ein weiteres Feuerwerk kam uns nicht ins Haus. Damit würde man das Publikum übersättigen. Das wäre ja blöd, immer in dieselbe Kerbe zu schlagen. Morgen wird sicher kein einziger Schuss Pyrotechnik fallen.

Sondern?
Das wird eine Lasershow mit Baden-Württemberg-Premiere. Die Veranstalter aus Straßburg haben ein riesiges Wasserbecken aufgebaut und werden Fontänen spritzen lassen, die ebenso wie die Schlossfassade mit Scheinwerfern bestrahlt werden. Das sieht fantastisch aus. Ich hatte bei der Generalprobe Gänsehaut. Und es ist übrigens das um 180 Grad gedrehte Kontrastprogramm zu einem Feuerwerk.

Inwiefern?
Die Böller sind für die bessere Sicht immer am Ende des Südgartens auf der Anhöhe aufgebaut. Das Publikum steht also mit dem Rücken zum Schloss. Morgen wird es dagegen voll im Mittelpunkt stehen. Mit voller Konzentration auf die Show. Sogar unsere Brunnen werden dafür eine halbe Stunde lang abgeschaltet.

Der Eintrittspreis fürs Spektakel inklusive großem Bühnenprogramm ist bescheiden.
Zwei Drittel des Etats sind durch das Land und das Sponsoring durch die Kreissparkasse abgedeckt. Für den Rest tragen die Schlösser und Gärten und das Blüba das Risiko. Und das ist schon nicht ohne.

Sie hoffen auf den Scheinwerfer von oben?
Richtig. Ohne Sonne und gutes Wetter auch am Abend sieht es düster aus.
Das Gespräch führte Miriam Hesse.

Gartenchef
Seit bald 15 Jahren leitet Volker Kugel den Schlossgarten Blühendes Barock in Ludwigsburg. Beim Lichterzauber am Samstag, 25. August, lässt der Direktor mit Zehntausenden von Lichterbechern den Park illuminieren. Gegen 21 Uhr startet ein Feuerwerk an der Emichsburg.

Jubiläum
Der 60. Geburtstag des Landes Baden-Württemberg und der 160. Geburtstag der Kreissparkasse Ludwigsburg werden am Samstag im Blüba gefeiert. Das Fest der Generationen startet um 11 Uhr mit einem Kinderprogramm. Von 18 Uhr an bis etwa 1 Uhr musizieren insgesamt neun Bands auf drei Bühnen im Schlossgarten und im Schlosshof. Hier tritt gegen 21 Uhr Liz Mitchell, die frühere Frontfrau der Discoformation Boney M., auf.

Show
Die hiesige Musikszene repräsentieren die Gruppen Dizzy Bee, Tune Circus und Experience. Partystimmung garantieren unter anderem Knutschfleck, Wirtschaftswunder und Abba fever. Gegen 22 Uhr beginnt die internationale Wassershow „Aquatique“ mit einer Licht-Wasser-Inszenierung des Schlosses. Der Festeintritt kostet für Erwachsene sechs und für Kinder drei Euro; er enthält den freien Zugang zum Blüba und zur Residenz.




Veranstaltungen