Ludwigsburg Zu „unhandlich“ – Frau zerschnippelt Fahrzeugschein

Von red 

Bei einer Verkehrskontrolle macht die Polizei Ludwigsburg eine kuriose Entdeckung: Eine Frau hat ihre Zulassungspapiere in mehrere Teile zerschnitten – um sie dadurch handlicher zu machen.

Kurioser Vorfall bei Ludwigsburg (Symbolbild) Foto: dpa
Kurioser Vorfall bei Ludwigsburg (Symbolbild) Foto: dpa

Stuttgart - Ein Anblick der etwas anderen Art hat sich der Polizei Ludwigsburg im Rahmen einer regulären Verkehrskontrolle geboten: Eine Frau händigte den Beamten ihre Zulassungspapiere aus – diese allerdings waren in mehrere Teile zerschnitten.

Offenbar schienen die Bescheinigungen zu unhandlich zu sein, weswegen sich die Dame dazu entschlossen hatte, sie in mehrere Teile zu trennen, um sie so bei sich zu führen. Die Polizei teilte das Foto der in drei Teile zerschnittenen Zulassungsbescheinigung und hatte zugleich noch einen Rat für die Autofahrer parat: „Nach der ‚manuellen Korrektur’ passte der Schein zwar besser in das Mäppchen, wir empfehlen jedoch trotzdem, dies nicht nachzumachen.“