Männlicher, bunter und rechter 11 Fakten zum neuen Bundestag

Von dpa 

So stark wie diesmal hat sich der Bundestag seit Jahrzehnten nicht mehr verändert. Ein Überblick über die Besonderheiten im neuen Parlament in Bildern.

  Foto: Getty Images Europe 12 Bilder
  Foto: Getty Images Europe

Berlin - Nach der Wahl am 24. September hat sich in Deutschland zum 19. Mal ein neuer Bundestag konstituiert. Im Vergleich zur letzten Wahlperiode ist der Bundestag um einiges größer, viel bunter, männlicher und ein klein wenig jünger geworden.

Der neue Bundestag ist der größte Bundestag, den es je gab. Er ist seit der letzten Legislaturperiode deutlich gewachsen. 709 Abgeordnete zählen nun zum Parlament. Die Mitglieder des Bundestags sind vor allem männlich. Mit 30,7 Prozent ist der Anteil der Frauen im Bundestag so gering wie seit 1998 nicht mehr.

Mit der Konstituierung des neuen Bundestags ziehen die neuen Mitgleider in den Bundestag ein und die Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihren Ministern endet offiziell. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bat Merkel zugleich, die Geschäfte bis zur Bildung einer neuen Regierung weiterzuführen. Ihr Kabinett regiert also vorerst weiter.

Wie das neue Parlament zusammengestellt ist, sehen Sie in unserer Bildergalerie: 11 Fakten zum neuen Bundestag




Unsere Empfehlung für Sie