Maibaum in Stuttgart-Vaihingen Vaihinger begrüßen den Mai

Von Jacqueline Fritsch 

Rund 15 Feuerwehrleute haben mit zwei Einsatzfahrzeugen den Maibaum vor dem Bezirksrathaus aufgestellt. Eigentlich steht der Baum erst am 30. April auf dem Rathausplatz, aber das ist nicht alles, was in diesem Jahr anders war.

Der Maibaum auf dem Rathausplatz. Foto: J. Fritsch
Der Maibaum auf dem Rathausplatz. Foto: J. Fritsch

Vaihingen - Wie ein kleiner Weihnachtsbaum mit bunten Schleifen thront eine Tanne seit Donnerstagabend über den Dächern des Vaihinger Zentrums. 15 freiwillige Feuerwehrleute haben mithilfe zweier Einsatzfahrzeuge den Maibaum aufgestellt. Diesen mussten sie erst einmal zusammenbauen, bevor der Kran zum Einsatz kam.

Der Maibaum wurde in diesem Jahr in Einzelteilen zum Rathausplatz gebracht. Joachim Klein, der stellvertretende Vorsitzender des Bürgervereins, hat die Wappen mitgebracht. „Ich hab jetzt einfach mal zehn Wappen genommen, von denen ich dachte, dass sie heute auch noch gut zum Ort passen“, sagte Klein. Die Feuerwehrleute brachten den großen Baumstamm mit und montierten die Wappen, den Kranz und die kleine, geschmückte Tanne daran. Auch das Vaihinger Wappen fehlte nicht.

Kein Maibaumfest

Wenig später kam das Kranfahrzeug der Feuerwehr zum Einsatz. „Wir dachten, wir machen es uns einfacher und engagieren die Feuerwehr. Schließlich gibt es dieses Mal auch kein Fest“, sagte Klein. Der Bürgerverein organisiert normalerweise ein Maibaumfest am 30. April und 1. Mai. Das fällt in diesem Jahr aus, weil der Termin mit dem Vaihinger Frühling zusammenfällt. Wegen der Vorbereitungen für den Vaihinger Frühling haben die Verantwortlichen den Maibaum ein paar Tage früher aufgestellt als sonst. Nach knapp zwei Stunden Arbeit stand der Baum gerade.

Sehen Sie hier den Aufbau des Maibaums im Zeitraffer:

Sonderthemen