Maikäferfest Fellbach Ein Stück Toskana vor der Haustüre

Mediterrane Stimmung beim Maikäferfest in Fellbach. Foto: Patricia Sigerist 36 Bilder
Mediterrane Stimmung beim Maikäferfest in Fellbach. Foto: Patricia Sigerist

Beim Maikäferfest herrscht Sommerlaune und die Besucher genießen mediterrane Stimmung. Fellbach - Aktionen, offene Geschäfte und dazu Sonne satt: Diese Kombination hat am Sonntag tausende Menschen beim Maikäferfest in die Fellbacher Innenstadt gezogen.

Rems-Murr: Eva Schäfer (esc)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Fellbach - Aktionen, offene Geschäfte und dazu Sonne satt: Diese Kombination hat am Sonntag tausende Menschen beim Maikäferfest in die Fellbacher Innenstadt gezogen. Und angesichts der warmen Temperaturen herrschte Sommerfeeling in der langen Flaniermeile – es war ein Stück Toskana vor der Haustüre. Schlangen an den Eisdielen, viele nahmen Platz unter freiem Himmel, ein bunter Musikteppich lockte an verschiedenen Plätzen. So spielte beispielsweise erstmals die Big Band Freiberg in der Bahnhofstraße auf. „Viele fröhliche Gesichter, es war ein richtiges Sommerfest“, sagte Florian Gruner vom Stadtmarketing. Das war vom Wetter her das komplette Gegenteil vom vergangenen Jahr. Da war keiner ohne Regenschirm ausgekommen. Umso erfreuter waren diejenigen, die das Ganze mit auf die Beine stellten. „Es kamen relativ viele Besucher von auswärts beispielsweise aus Heilbronn oder Schwäbisch Gmünd. Viele schauen sich schon mit Blick auf die Remstal-Gartenschau um“, sagte Imke Sperling vom gleichnamigen Goldschmiedegeschäft. Auch Karsten Huber, Sprecher der Interessengemeinschaft Rathaus-Carrée, berichtete, dass einige Besucher von auswärts da waren: „Um einen ersten Blick hineinzuwerfen und dann wiederzukommen.“

Das Schwabenalter feiert die Werbegemeinschaft nördliche Bahnhofstraße in diesem Jahr

Einen ersten Einblick hatte Elvira Heiberger aus Stuttgart-Mühlhausen beim Edekamarkt Hansen gewonnen. Leiter Björn Hansen war mit seinem Markt das erste Mal beim Maikäferfest dabei. Er hatte ein Bündel an Aktionen mit Live-Musik und Kulinarischem geboten und meinte: „Wir haben einen tollen Auftakt.“ Das erste Mal dabei war auch Nageldesignerin Elisa Crapanzano vom Kosmetik- und Nagelstudio „Arte und Bellezza“. Das Geschäft war im März in der Bahnhofstraße neu eröffnet worden. Erich Theile dagegen vom der gleichnamigen Goldschmiede ist schon lange dabei und zeigte sich ebenso zufrieden.

Das Schwabenalter feiert die Werbegemeinschaft nördliche Bahnhofstraße in diesem Jahr. Für Sprecherin Sonja Zielke gingen beim Maikäferfest alle Wünsche auf: „Klasse Wetter, viele flanieren – deutlich mehr als im vergangenen Jahr.“ Manchmal gab es Lücken auf der langen Fußgängermeile zwischen Rathaus und Bahnhof – aber besonders dort, wo was geboten war, drängten sich die Massen. Anstehen mussten etwa die Kinder beim Bullriding – der Ritt auf dem stilisierten Stier war gefragt, auch wenn der Abgang in die Matte früher oder später klar war. Auch andernorts waren Mitmachaktionen geboten. Peter Eisemann, der sein Unternehmen am Cannstatter Platz präsentierte, und schon viele Jahre dabei ist, war zufrieden: „Alles passte“.




Unsere Empfehlung für Sie