Die archäologische Ausstellung im Stadtmuseum in Schorndorf soll auch Kinder ansprechen. An diesem Sonntag wird die völlig neu konzipierte Schau eröffnet.

Schorndorf - Die Idee, eine archäologische Ausstellung im Gewölbekeller des Schorndorfer Stadtmuseums so zu gestalten, dass sie auch Kinder anspricht, ist schon länger im Schwange. Jetzt hat das Team um die Museumsleiterin Andrea Bergler sie umgesetzt. An diesem Sonntag, 15 Uhr, eröffnet der Oberbürgermeister Matthias Klopfer die Schau „Mammut, Römer, Kelten & Co.“ am Schorndorfer Kirchplatz 7-9, bei der Mitmachen ausdrücklich erwünscht ist.

Kinder dürfen selbst archäologisch tätig werden

Die Ausstellung soll veranschaulichen, wer in den vergangenen Jahrtausenden das Remstal besiedelt hat. Dabei sind nicht nur örtliche Funde in Vitrinen zu sehen, die bis in die Steinzeit zurückgehen – an Mitmachtischen und Hörstationen wird die Vergangenheit auch lebendig. Ein Highlight dürfte eine Station sein, an der Kinder selbst archäologisch tätig sein und sich durch verschiedene Erdschichten graben dürfen. Mit etwas Glück wird die ein oder andere Scherbe dabei zu finden sein.

Weitere Informationen zum Stadtmuseum findet man hier.

Nach der Eröffnung am Sonntag werden wir von unseren Eindrücken berichten.