Mann fällt in Karlsruhe auf Betrunkener zieht mehr als 50 Leitpfosten aus der Erde

Schon vor dem Vorfall mit den Leitpfosten war der Mann der Polizei aufgefallen (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger
Schon vor dem Vorfall mit den Leitpfosten war der Mann der Polizei aufgefallen (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Die Polizei greift in Karlsruhe einen Mann auf, der auf einer Landstraße Leitpfosten aus der Erde gezogen haben soll.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Karlsruhe - An einer Landstraße bei Karlsruhe hat ein Betrunkener mehr als 50 Leitpfosten aus der Erde gezogen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der 38 Jahre alte Mann zuvor schon wegen einer Trunkenheitsfahrt aufgefallen. Daraufhin habe er seinen Wagen stehenlassen und den Nachhauseweg zu Fuß antreten müssen. Schließlich habe sich der Mann am frühen Donnerstagmorgen intensiv mit den Leitpfosten auf der Landesstraße 560 beschäftigt.

Verkehrsteilnehmer hatten den Mann gemeldet

Verkehrsteilnehmer hatten zuvor den Mann gemeldet, der mittig auf der Fahrbahn unterwegs gewesen sei. Mindestens drei der ausgerissenen Pfosten habe er im Anschluss auf die Straße geworfen. Daraufhin sei der betrunkene Mann erneut von einer Streife aufgegriffen worden. Den Rest der Nacht musste er in der Gewahrsamszelle verbringen, hieß es.

Unsere Empfehlung für Sie